Logo newsbot.ch

Regional

Multisporthallen Bözingenfeld – eine einzigartige Chance für den Sport

2022-06-16 11:05:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtverwaltung Biel

Turnen, Klettern, Inline und Schulsport unter einem Dach: Die Stadt plant zusammen mit drei Partnern einen attraktiven Sportkomplex im Bözingenfeld, wie die Stadtverwaltung Biel ausführt.

Die Multisporthallen bieten den dringend benötigten Platz für den Schulsport und seien die Lösung für den Bieler Traditionssport Inlinehockey. Zudem kommen das Turnzentrum Bern (TZB) und der Schweizer Alpen Club (SAC) nach Biel.

Das Nationale Kader der Sportkletterinnen und -kletterer werde sich ab 2025 in Biel auf die Olympischen Spiele 2028 vorbereiten, sofern die Bieler Stimm-berechtigten dem Kredit im September 2022 zustimmen. Der Stadtrat behandelt im Juni die Vorlage.Die Multisporthallen Bözingenfeld seien ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Biel mit dem Schweizer Alpen Club (SAC), dem Berner Turnzentrum (TZB) und dem in Biel verankerten Inlinehockey.

Die Zusammenarbeit mit den Partnern ermöglicht der Stadt die Finanzierung und den Betrieb der Hallen. Der nationale Sportfonds (NASAK) und der kantonale Swisslos-Fonds leisten substanzielle Beiträge an das Vorhaben im Umfang von rund 4.5 Millionen Franken.

Für das Projekt seien total 26.6 Millionen Franken veranschlagt.Ab 2025 können die Schülerinnen und Schüler des Sport-Kultur-Studiums (SKS) die Hallen für ihre Trainings nutzen. Dadurch werden die Turnhallen im Stadtzentrum entlastet, die aktuell durch das SKS belegt sind.

Das TZB werde den Vereinen der Stadt und der Region in den Multisporthallen ein neues Zuhause bieten und ein regionales Leistungszentrum für das Turnen beherbergen so-wie ein Krabbelgym für die Kleinsten und Trainings für Kinder mit Giulia Steingruber. Die verschiedenen Nutzungen sowie der vorgesehene Park neben den Hallen werden das Quartier beleben.

Der Vorplatz sei als Ort gedacht, an dem sich die Sportlerinnen und Sportler aber auch Gruppen und Familien treffen und verweilen. Die Multisporthallen seien ideal an den Verkehr angeschlossen. Sie seien sowohl mit dem öffentlichen Verkehr als auch mit dem Fahrrad einfach und in kurzer Zeit erreichbar.

Dank der Nähe zur Autobahnauffahrt werde die Stadt nicht mit zusätzlichem Verkehr belastet. Die Holzkonstruktion in nachhaltiger Bauweise zeichnet sich durch die optimale Nutzung der Flächen aus. Die Multisporthallen seien aufgrund ihrer inneren Organisation verhältnismässig kosten-günstig in Bau und Betrieb.

Das Gebäude teilt sich in drei Teile auf mit dazugehörigen Garderoben und Sanitäranlagen. Damit können alle drei Hallen gleichzeitig genutzt werden, ohne dass sich die einzelnen Nutzenden während den Trainings oder des Turnierbetriebs stören. Der Gemeinderat habe an seiner Sitzung vom 18. Mai 2022 das Bauprojekt der Multisporthallen Bözingenfeld zuhanden des Stadtrats verabschiedet und einen Nachkredit in der Höhe von 250`000.– Franken genehmigt.

Damit könne das Baugesuch vorbereitet werden. Der Stadtrat behandelt das Geschäft an seiner Sitzung vom 29./30. Juni 2022. Die Volksabstimmung sei für den 25. September 2022 vorgesehen.

Die Eröffnung und Übergabe an die Bevölkerung seien Anfang 2025 geplant.Hinweis: Mit der Benutzung der Social-Share-Funktion verlassen Sie die Website der Stadt Biel und externe Plattformen können Ihre Daten erfassen und verarbeiten. Mehr Informationen.

Suche nach Stichworten:

Platz Multisporthallen Bözingenfeld einzigartige Sport



Newsticker


Eidgenössische Steuerverwaltung

Lücke im Handelsregister wird geschlossen


Eidgenössische Personalamt

Rechtliche Grundlage für Pilotversuche im Personalbereich der Bundesverwaltung geschaffen


Bundesrat

Inkraftsetzung der rechtlichen Anpassungen zur Umsetzung der EU-Verordnung über die Europäische Grenz- und Küstenwache Frontex


Fürstentum Liechtenstein

Regierung schafft konzeptionelle Grundlagen für die Anstellung von Leistungssportlerinnen und Leistungssportlern durch das LOC


Kantonspolizei Bern

Biel: Zug mit Auto kollidiert