Logo newsbot.ch

Regional

Werkstattbericht zur Aktualisierung der Hochhausrichtlinien

2022-06-14 19:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Das Amt für Städtebau aktualisiert die Hochhausrichtlinien, wie die Stadt Zürich schreibt.

Anlässlich dieses Prozesses gibt das Amt Einblick in den aktuellen Stand der Arbeiten. Die neuen Richtlinien und die Anpassung der Bau- und Zonenordnung (BZO) werden im Herbst 2022 vorliegen.

Die aus dem Jahr 2001 stammenden Hochhausrichtlinien werden derzeit überprüft und mit anderen Planungsinstrumenten – wie beispielsweise dem im November 2021 von der Stimmbevölkerung angenommenen kommunalen Richtplan Siedlung, Landschaft, öffentliche Anlagen und Bauten – abgestimmt. Im Sinne eines Werkstattberichts gibt das Amt für Städtebau Einblick in den aktuellen Stand der Arbeiten.In den neuen Hochhausrichtlinien werden drei Hochhausgebiete mit den Abstufungen bis 40 Meter, bis 60 Meter und bis 80 Meter definiert.

Das 60-Meter-Gebiet sei dabei neu, das bereits bestehende 40-Meter-Gebiet werde erweitert. Hochhäuser über 80 Meter seien – wie bereits heute – nur mittels Gestaltungsplan möglich.

Als Hochhausgebiet ausgeschlossen werde neu die Quartiererhaltungszone.Je nach Höhe werden unterschiedliche Leistungsanforderungen präzisiert. Zu diesen Leistungsanforderungen gehören unter anderem ein öffentliches oder nutzungsoffenes Erdgeschoss, gemeinschaftliche Räume, Aussenräume mit hoher Aufenthaltsqualität wie auch die Berücksichtigung des Lokalklimas.Grundsätzlich gilt dabei: Je höher ein Hochhaus gebaut wird, desto mehr muss es leisten.

Die Verbindlichkeit zur Umsetzung der Anforderungen solle erhöht werden, indem die Leistungen teilweise in der Bauordnung verankert werden.Schliesslich werde auch das Vorgehen beim Planungs- und Bewilligungsprozess angepasst. So sei bei der Planung von Hochhäusern mit einer Höhe ab 60 Metern beispielsweise das Quartier mittels öffentlicher Veranstaltungen zu informieren und Quartiervertreter*innen seien im Konkurrenzverfahren einzubinden.Basierend auf einer Testplanung wurden stadtintern in Zusammenarbeit mit Fachexpert*innen die Aktualisierung der Hochhausrichtlinien erarbeitet.

Die neuen Richtlinien und die entsprechende BZO-Anpassung werden im Herbst 2022 vorliegen. Während der öffentlichen Auflage zur BZO-Anpassung werden sich im Rahmen der offiziellen Mitwirkung alle interessierten Personen schriftlich zum Inhalt äussern können.

Das Geschäft werde schliesslich vom Stadtrat und Gemeinderat beschlossen..

Suche nach Stichworten:

alle Werkstattbericht Aktualisierung Hochhausrichtlinien



Newsticker


Kanton Zürich

Einbürgerung: Bewerbende im Kanton Zürich können ihr Gesuch neu online einreichen


Stadt St. Gallen

Geflüchtete aus der Ukraine in der Stadt St.Gallen


Kantonspolizei Bern

Interlaken: Brand auf Balkon eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen


Kantonspolizei St. Gallen

St. Margrethen: Unfall beim Autobahnzubringer


Kantonspolizei St. Gallen

Rheineck: Auf Fussgängerstreifen verletzt