Logo newsbot.ch

Blaulicht

Raufhandel

2022-06-12 10:00:10
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Am 12.06.2022, um 01.30 Uhr, kam es in der Steinenvorstadt, auf Höhe der Stänzlergasse, zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen aus der Schweiz und aus Deutschland im Alter zwischen 19 und 53 Jahren, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt schreibt.

Sie erlitten dabei leichte Verletzungen.Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass es zwischen den etwa sieben Beteiligten zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen war, welche schliesslich zu einem Raufhandel führte. Sie schlugen danach mit den Fäusten aufeinander ein und verletzten sich dabei.

Die Streitenden konnten durch die Polizei noch vor Ort kontrolliert werden. Der genaue Tathergang und Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung seien noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Telefon 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. Rene Gsell, Telefon +41 61 267 75 20 Kriminalkommissär Medien und Information  .

Suche nach Stichworten:

Raufhandel



Newsticker


Stadtverwaltung Biel

Erstes öffentliches Forum zum Bieler Bahnhofgebiet stösst auf reges Interesse


Science Media Center Deutschland

Ist die Verbreitung der Affenpocken noch zu stoppen?


Kantonspolizei St. Gallen

St.Gallen: Brand in Mehrfamilienhaus


Kantonspolizei St. Gallen

Andwil: Bei Selbstunfall verletzt


Kantonspolizei St. Gallen

Neuhaus: Bei Auffahrunfall verletzt