Logo newsbot.ch

Regional

Plätze für Geflüchtete

2022-06-10 15:05:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zug

Der Kanton Zug muss rund 1,5 Prozent der vom Krieg Geflüchteten aus der Ukraine einen Platz bieten, wie der Kanton Zug mitteilt.

So habe Zug bislang den Auftrag des Bundes umgesetzt.Über 55 000 Schutzsuchende aus der Ukraine seien mittlerweile in der Schweiz. Dabei handelt sich mehrheitlich um Frauen und Kinder, weil für Männer in der Ukraine bekanntlich ein Ausreiseverbot gilt.

Der Kanton Zug muss rund 1,5 Prozent der Schweizerischen Plätze für Menschen aus der Ukraine bereitstellen. Fündig in Sachen Plätze wurde der Kanton Zug in Menzingen, wo im Kloster 250 Personen aus der Ukraine untergebracht werden können und wo in einem im Dorfzentrum gelegenen Pavillon zusätzlichen 120 Menschen Platz geboten wird.

Im ehemaligen Hotel Waldheim in Risch, das der Kanton angemietet hat, seien weitere rund 100 Plätze für Geflüchtete.Wegfall bestehender PlätzeAm 8. Juni 2022 befanden sich im Kanton Zug 794 Geflüchtete mit Status S. Davon waren 566 Personen privat und 228 in Kollektivunterkünften untergebracht (Anlage).

Im Mai 2022 seien die Zuweisungen durch den Bund zurückgegangen. Aktuell verfügt der Kanton Zug deshalb über genügend Plätze in kantonalen Unterkünften.

Alle bisher geschaffenen Plätze basieren jedoch auf befristeten Mietverträgen und stellen lediglich eine temporäre Nutzung dar. Bereits Ende dieses Jahres müssen erste kantonale Unterkünfte der Eigentümerschaft zurückgegeben werden.

Für die betroffenen aus der Ukraine müssen neue Plätze gefunden werden. Bei einer längeren Dauer des Krieges sei der Kanton Zug deshalb auf weiteren geeigneten Wohnraum angewiesen.Ausbau der KapazitätenPer Ende Mai 2022 seien im alten Kantonsspital in Zug die Kapazitäten im parallel zur Artherstrasse verlaufenden Nordtrakt ausgebaut und 110 Plätze geschaffen worden.

Zusätzlich werden auf dem Areal temporäre Wohncontainer installiert, die Platz für rund 170 Menschen bieten. Und in der kantonseigenen «Sennhütte» auf dem Zugerberg stehen ebenfalls rund 30 Plätze zur Verfügung.

Zudem habe der Kanton Zug einen Modulbau erworben, in dem 410 Personen untergebracht werden können, die vom Krieg in der Ukraine geflüchtet sind. Für die Errichtung dieses Modulbaus laufen derzeit die erforderlichen Baubewilligungsverfahren..

Suche nach Stichworten:

Platz Plätze Geflüchtete



Newsticker


Science Media Center Deutschland

Ist die Verbreitung der Affenpocken noch zu stoppen?


Kantonspolizei St. Gallen

St.Gallen: Brand in Mehrfamilienhaus


Kantonspolizei St. Gallen

Andwil: Bei Selbstunfall verletzt


Kantonspolizei St. Gallen

Neuhaus: Bei Auffahrunfall verletzt


Kantonspolizei St. Gallen

Rapperswil-Jona: Unfall zwischen Auto und Fahrrad