Logo newsbot.ch

Regional

Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier

  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
  • Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier
    Kompakter Neubau für Sekundarschule Tüffenwies und viel Grünraum fürs Quartier (Bild: Stadt Zürich)
2022-05-10 10:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Das Siegerprojekt für den Neubau der Sekundarschule Tüffenwies in Zürich-Altstetten liegt vor, wie die Stadt Zürich mitteilt.

Das Team von Michele Broglia und Ricardo Dias, Eder Landschaftsarchitekten und Raumanzug aus Zürich habe das Verfahren für sich entschieden. Als weiterer Schritt zur Umsetzung der städtischen Schulraumoffensive solle im Quartier Grünau in Zürich-Altstetten eine neue Schulanlage für die Sekundarschule entstehen.

Vorgesehen sei ein Neubau für 24 Sekundarschulklassen im Tagesschulbetrieb mit Dreifachsporthalle. Der Projektwettbewerb für Generalplaner im offenen Verfahren sei abgeschlossen.

Das Team von Michele Broglia und Ricardo Dias, Eder Landschaftsarchitekten und Raumanzug (Akustik) aus Zürich habe gewonnen. Das Siegerprojekt «TODOS JUNTOS» mit dem kompakten Neubau und der ausgedehnten Freifläche bildet gleichzeitig ein Tor zum Quartier Grünau und einen baulichen Abschluss hin zur Autobahn.Die Zustimmung von Stadt- und Gemeinderat sowie der Stimmbevölkerung zum Objektkredit vorausgesetzt, solle die neue Schulanlage Tüffenwies auf den Schuljahresbeginn 2027/2028 oder 2028/2029 bezugsbereit sein.

Der genaue Terminplan sei Gegenstand der anschliessenden Projektierung. Für den Neubau der Schulanlage Tüffenwies werden gemäss Wettbewerbsprogramm Erstellungskosten von maximal 81 Millionen Franken erwartet (exkl.

Reserven; Genauigkeit +/- 25 Prozent).Beim Siegerprojekt «TODOS JUNTOS» wurde das umfassende Raumprogramm effizient in einem siebengeschossigen kompakten Neubau untergebracht, der parallel zur Brändlistrasse platziert ist. Dies schafft Platz für die beiden geforderten Allwetterplätze sowie einen neuen, gut nutzbaren grosszügigen Grünraum für die Schulkinder und die Quartierbevölkerung.

Der Baumbestand auf dem Areal bleibt weitgehend erhalten und werde mit einem das ganze Grundstück fassenden Baumkranz ergänzt. Das neue Sekundarschulhaus strahlt Offenheit aus: Über eine grosszügige Eingangshalle werden die verschiedenen Nutzungen erschlossen.

Im Erdgeschoss befinden sich auch die Mensa und der Mehrzwecksaal, die miteinander zu einem grossen Veranstaltungsraum verbunden werden können. Die Dreifachsporthalle könne in der unterrichtsfreien Zeit und an Wochenenden unabhängig vom Schulbetrieb von Vereinen oder der Quartierbevölkerung genutzt werden.

Die eigentliche Schulnutzung beginnt ab dem 3. Obergeschoss. Den Auftakt macht eine über der Sporthalle liegende begrünte Pausenfläche «Piano Nobile» mit direkt angrenzenden Betreuungs- und Spezialräumen.

Besonders an dieser Terrasse ist, dass sie dank ihrer Höhe vom Lärm der Autobahn abgeschirmt sei und den Nutzenden einen angenehmen Aufenthaltsort für Spiel und Pause bieten wird. Die sechs Schulcluster seien darüber vom 5. bis ins 7. Obergeschoss effizient angeordnet.Der Neubau im Minergie-P-ECO-Standard sei in Hybridbauweise (Beton-Holz) geplant.

Dank der klaren Trennung zwischen Tragwerk und den Zwischenwänden auf den Geschossen weist das Projekt eine hohe Flexibilität auf. Denn diese Trennwände auf den Geschossen können bei Bedarf leichter baulich verändert werden.

Um eine fossilfreie Energieversorgung sicher zu stellen, seien ein Anschluss des Neubaus ans Fernwärmenetz und eine grosse Photovoltaik-Anlage auf dem Dach vorgesehen. Im Vergleich mit den anderen Wettbewerbseingaben weist das Siegerprojekt vorbildliche Werte bezüglich seiner Wirtschaftlichkeit sowie den Treibhausgasemissionen in Erstellung und Betrieb auf und leistet so einen Beitrag an das städtische Netto-Null-Ziel.Von Mittwoch, 11. bis Montag, 23. Mai 2022 im Ausstellungsraum Werd, Morgartenstrasse 40, 8004 Zürich.

Öffnungszeiten: Von Mo bis Fr 16–20 Uhr; Sa / So 14–18 Uhr. Wichtiger Hinweis: Am Freitag, 20. Mai 2022, bleibt die Ausstellung aufgrund einer Jurierung den ganzen Tag geschlossen.Am Dienstag, 17. Mai 2022, informiert die Stadt Zürich im Gemeinschaftszentrum Grünau, Grünauring 18, 8064 Zürich über das Wettbewerbsergebnis und weitere Projekte in der Grünau.

Der Anlass findet von 19 bis 20.30 Uhr statt. .

Suche nach Stichworten:

Platz Kompakter Neubau Sekundarschule Tüffenwies Grünraum fürs Quartier



Newsticker


Kantonspolizei Freiburg

Lenker zum wiederholten Mal in Romont erwischt


Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Raub


Kantonspolizei Thurgau

Busswil: Bei Frontalkollision verletzt


Kantonspolizei Graubünden

Lostallo: Auffahrunfall auf der Autobahn A13


Stadtpolizei Zürich

Tatverdächtige nach versuchter Tötung festgenommen