Logo newsbot.ch

Blaulicht

008 / Menzingen: Endstation Hausmauer - niemand verletzt

  • 008 / Menzingen: Endstation Hausmauer - niemand verletzt
    008 / Menzingen: Endstation Hausmauer - niemand verletzt (Bild: Kantonspolizei Zug)
  • 008 / Menzingen: Endstation Hausmauer - niemand verletzt
    008 / Menzingen: Endstation Hausmauer - niemand verletzt (Bild: Kantonspolizei Zug)
2022-01-08 17:00:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zug

Ein Autofahrer ist von der Strasse abgekommen und in eine Hausmauer geprallt, wie die Kantonspolizei Zug meldet.

Verletzt wurde niemand. Am Samstagmittag (8. Januar 2022), kurz vor 11:45 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Autofahrer auf der Eustrasse in Richtung Neudorfstrasse.

Bei einem Beschleunigungsmanöver verlor der Junglenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlitterte unkontrolliert über die Gegenfahrbahn. Dort touchierte das Fahrzeug einen Kandelaber und prallte in eine Hausmauer.Der Junglenker wie auch sein Beifahrer blieben unverletzt.

Am Auto und der Hausmauer entstand ein Sachschaden von mehrere Tausend Franken. Der beim Junglenker durchgeführte Atemalkoholtest verlief negativ..

Suche nach Stichworten:

Menzingen 008 Menzingen: Endstation Hausmauer



Newsticker


Bundesamt für Kultur

Schweizer Filmpreis 2022: Die Nominierten stehen fest


Gemeinde Nidau

Bäume im Nidauer Strandbad


Kantonspolizei Basel-Landschaft

Fahrzeugbrand erfordert Feuerwehreinsatz – Polizei sucht Zeugen


Paul Scherrer Institut

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest


Kantonspolizei Thurgau

Wängi: Auffahr- und Folgeunfall auf Autobahn