Logo newsbot.ch

Regional

Coronavirus: Wochenbulletin zu den aktuellen Fallzahlen

2022-01-06 16:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Basel-Landschaft

Per heute Donnerstag, 6. Januar 2022, Stand 15 Uhr, wurden im Basel-Landschaft seit Beginn der Pandemie Ende Februar 2020 total 41`573 positiv getestete Personen registriert, wie der Kanton Basel-Landschaft schildert.

In der letzten Woche des Vorjahres (bis und mit 2.1.) wurden 14’485 PCR-Tests ( inklusive Antigen-Schnelltests) durchgeführt, von diesen waren 20,4 Prozent (Vorwoche 13,8 Prozent) positiv. Insgesamt wurden bisher 480`958 Impfungen ausgeführt.

Seit gestern Mittwoch wurden im Kanton Basel-Landschaft 759 zusätzliche Ansteckungen mit Co-vid-19 registriert. Seit der vergangenen Woche entspreche dies einem Plus von 3`286 Fällen.

Zurzeit befinden sich 4`094 positiv getestete Personen in Isolation, das seien 1`270 Personen mehr als vor einer Woche. 1`029 Personen seien aufgrund eines Kontaktes mit einer positiven Person in Quarantäne, das seien 283 mehr als vor einer Woche.

Insgesamt wurden bisher 480`958 Impfungen verabreicht (plus 16`916 in 7 Tagen), davon 86’655 Auffrischimpfungen.Aktuell befinden sich 49 Personen mit Covid-19 in einem Baselbieter Spital (7 Intensivstation, 42 Normalstation). Vor einer Woche waren es noch 57 Personen (6 Intensivstation, 51 Normalstation).

Insgesamt beträgt das Total der Todesfälle 261 Verstorbene (plus 2 in 7 Tagen). Die Anzahl positiver Fälle der vergangenen 14 Tage pro 100`000 Einwohnerinnen und Einwohner (14-Tage-Inzidenz) belaufe sich auf 1901,9 Neuansteckungen in dieser Zeitspanne.Aktuell seien gegenüber der Vorwoche 6 positive Fälle bei Bewohnerinnen oder Bewohnern und 29 bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Alters- und Pflegeheimen bekannt.

Bei Spitexorganisationen (Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeitende) gibt es 3 positive Fälle gegenüber der Vorwoche.In der vergangenen Woche (27. Dezember bis 2. Januar) haben total 14’999 Personen am Programm «Breites Testen Baselland» teilgenommen. Von den 2’281 Pools waren 72 positiv.

Beim anschliessenden Depooling mit 418 Betroffenen wurden daraus 46 positive Personen festgestellt.In den Schulen (Stand von gestern) wurden in den vergangenen sieben Tagen 393 positive Fälle bei Schülerinnen und Schülern registriert. Bei Lehrpersonen waren es 71 Fälle.Ab Montag, 10. Januar 2022, werde aufgrund der hohen Fallzahlen das Contact Tracing im Kanton Basel-Landschaft durch fünf Angehörige des Zivilschutzes unterstützt.

Der Zivilschutz-Einsatz sei aktuell bis Mitte März 2022 vorgesehen.Seit dem 5. Januar 2022 gelten im Kanton Basel-Landschaft neue Quarantäne-Regelungen für Covid-19-Kontaktpersonen. Die allgemeine Quarantänezeit werde gemäss Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheit von zehn auf sieben Tage verkürzt.

Bedingung dafür ist, dass die sich in Quarantäne befindende Person am siebten Tag symptomfrei ist. Ein Test am Ende der Quarantänedauer sei empfohlen.

Die Isolation für Covid-19 infizierte Personen dauert nach wie vor zehn Tage.Per heute Donnerstag, 6. Januar 2022, Stand 15 Uhr, wurden im Basel-Landschaft seit Beginn der Pandemie Ende Februar 2020 total 41`573 positiv getestete Personen registriert. In der letzten Woche des Vorjahres (bis und mit 2.1.) wurden 14’485 PCR-Tests ( inklusive Antigen-Schnelltests) durchgeführt, von diesen waren 20,4 Prozent (Vorwoche 13,8 Prozent) positiv.

Insgesamt wurden bisher 480`958 Impfungen ausgeführt. Seit gestern Mittwoch wurden im Kanton Basel-Landschaft 759 zusätzliche Ansteckungen mit Co-vid-19 registriert.

Seit der vergangenen Woche entspreche dies einem Plus von 3`286 Fällen. Zurzeit befinden sich 4`094 positiv getestete Personen in Isolation, das seien 1`270 Personen mehr als vor einer Woche.

1`029 Personen seien aufgrund eines Kontaktes mit einer positiven Person in Quarantäne, das seien 283 mehr als vor einer Woche. Insgesamt wurden bisher 480`958 Impfungen verabreicht (plus 16`916 in 7 Tagen), davon 86’655 Auffrischimpfungen.Aktuell befinden sich 49 Personen mit Covid-19 in einem Baselbieter Spital (7 Intensivstation, 42 Normalstation).

Vor einer Woche waren es noch 57 Personen (6 Intensivstation, 51 Normalstation). Insgesamt beträgt das Total der Todesfälle 261 Verstorbene (plus 2 in 7 Tagen).

Die Anzahl positiver Fälle der vergangenen 14 Tage pro 100`000 Einwohnerinnen und Einwohner (14-Tage-Inzidenz) belaufe sich auf 1901,9 Neuansteckungen in dieser Zeitspanne.Aktuell seien gegenüber der Vorwoche 6 positive Fälle bei Bewohnerinnen oder Bewohnern und 29 bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Alters- und Pflegeheimen bekannt. Bei Spitexorganisationen (Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeitende) gibt es 3 positive Fälle gegenüber der Vorwoche.In der vergangenen Woche (27. Dezember bis 2. Januar) haben total 14’999 Personen am Programm «Breites Testen Baselland» teilgenommen.

Von den 2’281 Pools waren 72 positiv. Beim anschliessenden Depooling mit 418 Betroffenen wurden daraus 46 positive Personen festgestellt.In den Schulen (Stand von gestern) wurden in den vergangenen sieben Tagen 393 positive Fälle bei Schülerinnen und Schülern registriert.

Bei Lehrpersonen waren es 71 Fälle.Ab Montag, 10. Januar 2022, werde aufgrund der hohen Fallzahlen das Contact Tracing im Kanton Basel-Landschaft durch fünf Angehörige des Zivilschutzes unterstützt. Der Zivilschutz-Einsatz sei aktuell bis Mitte März 2022 vorgesehen.Seit dem 5. Januar 2022 gelten im Kanton Basel-Landschaft neue Quarantäne-Regelungen für Covid-19-Kontaktpersonen.

Die allgemeine Quarantänezeit werde gemäss Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheit von zehn auf sieben Tage verkürzt. Bedingung dafür ist, dass die sich in Quarantäne befindende Person am siebten Tag symptomfrei ist.

Ein Test am Ende der Quarantänedauer sei empfohlen. Die Isolation für Covid-19 infizierte Personen dauert nach wie vor zehn Tage..

Suche nach Stichworten:

Coronavirus: Wochenbulletin Fallzahlen



Newsticker


Stadt Olten

Auftrag Christian Ginsig (CVP/EVP/glp) betr. Stadtseitenverbindung Olten über einen Velotunnel beim Bahnhof Olten/Beschluss


Stadt Olten

Auftrag Christine von Arx und Eugen Kiener (SP/JSP) betr. Alternative für entgangene Altersausflüge in den Jahren 2019, 2020 und 2021/Beschluss


Fürstentum Liechtenstein

17. Holocaust-Gedenktag widmet sich den zeitgenössischen Formen des Antisemitismus



Stadt Schaffhausen: Polizeihündin findet entwichenen Mann


Kanton Basel-Landschaft

Coronavirus: Wochenbulletin zu den aktuellen Fallzahlen