Logo newsbot.ch

Regional

Kanton Zug folgt Empfehlungen des BAG: Quarantäne nur noch für Haushaltsangehörige und sehr enge Kontakte, Dauer wird auf 7 Tage reduziert

2022-01-01 15:05:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zug

Die Quarantäneregelung bei Coronafällen wird im Kanton Zug gemäss den Empfehlungen des BAG angepasst und vereinfacht, wie der Kanton Zug meldet.

Neu dauert die Quarantäne nur noch sieben anstatt wie bisher zehn Tage. Ausserdem müssen sich nur noch Haushaltsangehörige sowie sehr enge Kontaktpersonen von Angesteckten in Quarantäne begeben.

Ausgenommen von der Quarantäne seien Personen, bei welchen die vollständige Impfung oder die Auffrischimpfung weniger als vier Monate zurückliegt sowie Personen, welche in den letzten vier Monaten von Covid-19 genesen sind.Der Kanton Zug folgt den Empfehlungen des BAG für eine Anpassung bei den Quarantänemassnahmen. Ab Montag, 3. Januar 2022 treten folgende Änderungen bei der Kontaktquarantäne in Kraft:Die Omikron-Variante führt schweizweit zu stark ansteigenden Fallzahlen, welche diese Anpassungen bei den Quarantäneregelungen nötig machen.

Mit der neuen Regelung sollen die Auswirkungen der Quarantänemassnahmen auf die Gesellschaft abgemildert werden. Das Contact Tracing des Kantons Zug werde weiterhin alle angesteckten Personen innert 24 Stunden nach Ansteckungsnachweis per SMS informieren.

«Die angesteckten Personen erhalten mit dieser Nachricht Verhaltungsanweisungen und werden gebeten, die engen Kontaktpersonen zusammenzustellen, um so die Arbeit des Contact Tracing zu vereinfachen», führt Kantonsarzt Rudolf Hauri aus. Kontaktpersonen ausserhalb des Haushalts müssen sich zwar nicht mehr in Quarantäne begeben, ihnen werde aber nach wie vor empfohlen, Kontakte so weit wie möglich einzuschränken sowie sich 4-7 Tage nach dem Kontakt zu einer infizierten Person testen zu lassen.Das Vorgehen des Kantons Zug erfolgt in Absprache mit dem BAG sowie den anderen Zentralschweizer Kantonen.

«Um die neue Regelung klar zu kommunizieren und Verwirrung zu vermeiden, sei eine möglichst rasche Anpassung der Quarantäneregelung auf Bundesebene wünschenswert», so Landammann Martin Pfister..

Suche nach Stichworten:

alle Empfehlungen BAG: Quarantäne Haushaltsangehörige enge Kontakte, Dauer



Newsticker


Kantonspolizei Zug

026 / Baar: Zweimal Totalschaden in Tiefgarage


Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation

Staatssekretärin Martina Hirayama an der European Space Conference


Kanton Zürich

Bezirksanlage Winterthur: Startschuss für Arbeiten am Rohbau


Kantonspolizei Bern

Ersigen: Autolenker im Spital verstorben


Kantonspolizei Bern

Wasen im Emmental: Kind von Auto erfasst und verletzt