Logo newsbot.ch

Regional

Impfungen für Kinder ab 5 Jahren starten am 5. Januar

2021-12-21 10:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic hat am 10. Dezember 2021 den Pfizer-Impfstoff gegen Covid-19 auch für 5- bis 11-Jährige zugelassen, wie der Kanton Thurgau schildert.

Im Kanton Thurgau sei für gesunde Kinder dieser Alterskategorie ab dem 5. Januar 2022 eine Abteilung im Impfzentrum Weinfelden geöffnet. Voraussetzung für eine Covid-Impfung sei eine unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern und eine erwachsene Begleitung.

Eine Anmeldung sei ab dem 22. Dezember 2021 möglich.Nach der Zulassung des Impfstoffes von Pfizer/Biontech für Kinder ab 5 Jahren durch Swissmedic habe am 14. Dezember 2021 die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) die dazugehörige Impfempfehlung abgegeben. Die Lieferung des Impfstoffs für Kinder sollte nach jetzigem Stand bis Ende Jahr in der Schweiz und im Thurgau angekommen sein.

Im Kanton Thurgau erhalten Kinder ab 5 Jahren deshalb ab dem 5. Januar 2022 die Möglichkeit, sich und damit auch andere vor einer Infektion durch das Coronavirus zu schützen. Im kantonalen Impfzentrum Weinfelden an der Tannenwiesenstrasse 5 sei dafür eine separate Abteilung vorgesehen, auf der immer ein eigener Arzt verfügbar ist.

Im Impfzentrum werden nur gesunde Kinder geimpft. Eltern besonders gefährdeter Kinder wenden sich bitte an ihren Kinderarzt. Die abgetrennten Impfspuren auf der Empore des Impfzentrums seien ab dem 5. Januar 2022 vorerst jeweils am Mittwoch und Donnerstag von 14 Uhr bis 20 Uhr sowie am Samstag von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Die Dosis für Kinder sei geringer als für Personen ab 12 Jahren. Auch bei Kindern braucht es zwei Impfungen.Vor dem Impftermin sollen die 5- bis 11-Jährigen mit den Eltern oder einer anderen Vertrauensperson eine persönliche Risiko-Nutzen-Analyse machen und so gemeinsam entscheiden, ob die Impfung durchgeführt werden soll.

Es werde empfohlen, allfällige spezielle Fragen dazu vorab mit dem Kinder- oder Hausarzt zu klären. Die Thurgauer Ärzte und Kinderärzte wurden angefragt, ob sie ebenfalls Kinderimpfungen vornehmen können.Die Anmeldung für die Kinderimpfung sei ab dem 22. Dezember 2021 möglich.

Sie erfolgt wie auch für die Erwachsenen über die Online-Plattform https://covid19.impf-check.ch. Für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren muss aus Gründen der Nachvollziehbarkeit zusätzlich eine Einverständniserklärung heruntergeladen, ausgefüllt, von den Eltern unterschrieben und zum Impftermin im Impfzentrum mitgebracht werden.

Die Einverständniserklärung sei online auf der Seite des Amtes für Gesundheit auf www.tg.ch/impfen abrufbar. Die Kinder müssen von einem Erwachsenen, aber nicht zwangsläufig von einem Elternteil zur Impfung begleitet werden.

Wie üblich seien die Krankenversicherungskarte, Identitätskarte oder Pass sowie möglichst der Impfausweis des Kindes mitzubringen. Eine Impfung in den ab dem 10. Januar 2022 betriebenen temporären Pop-up-Impfstationen in den Bezirken sei nicht möglich, da dort jeweils kein Kinderarzt vor Ort ist.Das Bundesamt für Gesundheit erachtet die doppelte Covid-Impfung besonders für jene Kinder als wertvoll, die wegen einer chronischen Erkrankung stark beeinträchtigt seien oder die mit einer immungeschwächten Person zusammenleben.

Haben Kinder dieser beiden Gruppen bereits eine Infektion durchgemacht, werde eine Impfdosis empfohlen. Auch alle anderen Kinder können mit der Impfung einen Beitrag zur weiteren Eindämmung der Pandemie leisten.

Hatten sich diese Kinder allerdings bereits mit Corona infiziert, sei keine weitere Impfung notwendig.  Im Thurgau umfasst die Kategorie der 5- bis 11-Jährigen gut 20`200 Kinder.

 Tel. work+41 58 345 11 11 verwaltungNULL@tg.ch Kanton Thurgau auf Facebook Kanton Thurgau auf Twitter Kanton Thurgau auf Instagram www.tg.ch.

Suche nach Stichworten:

Weinfelden Impfungen Kinder starten 5.



Newsticker


Kantonspolizei Zug

028 / Zug: Verkehrsinsel abgeräumt und weitergefahren


Kantonspolizei Zürich

Obfelden: Falscher Polizist bei Geldübergabe verhaftet


Kantonspolizei Bern

Biel: Velofahrer bei Sturz schwer verletzt


Kantonspolizei Freiburg

Bei einem Unfall mit zwei Fahrzeugen in Esmonts werden vier Personen verletzt


Kantonspolizei Solothurn

A1 / Deitingen: Selbstunfall mit einem Personenwagen