Logo newsbot.ch

Wirtschaft

Axpo unterzeichnet langfristiges PPA für drei Windparks in Litauen

2021-11-26 14:20:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Axpo

26.11.2021 - Axpo hat erstmals einen langfristigen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) in Litauen abgeschlossen und weitet damit ihre PPA-Geschäftsaktivitäten auf die baltischen Länder aus, wie die Axpo mitteilt.

Im Rahmen der Vereinbarung mit dem Taaleri SolarWind II Fund sichert Axpo Nordic einen Teil der Stromproduktion der im Bau befindlichen Windparks Anykščiai, Rokiškis und Jonava ab. Der Vertragsabschluss unterstützt den Ausbau der Windenergie in Litauen und sei ein wichtiger Meilenstein für die Expansionspläne von Axpo Nordic im Baltikum.In den vergangenen 15 Jahren habe Axpo Nordic zahlreiche PPAs für Windparks in Norwegen, Schweden und Finnland unterzeichnet.

Nun macht die Tochtergesellschaft von Axpo mit dem Abschluss in Litauen den nächsten Schritt im PPA-Geschäft – in den baltischen Märkten war Axpo Nordic bis dato seit fast einem Jahrzehnt hauptsächlich als Energieversorger von Industrieunternehmen präsent. Im Rahmen des Stromabnahmevertrags werde Axpo Nordic einen Teil der Stromproduktion aus drei Windparks mit einer Gesamtleistung von 186 MW absichern.

Die Windparks Anykščiai und Rokiškis liegen in den Bezirken Utena und Panevėžys, rund 100 km beziehungsweise 150 km nördlich der litauischen Hauptstadt Vilnius; der Windpark Jonava befindet sich im Bezirk Kaunas, etwa 100 km nordöstlich von Vilnius. Mit den Anlagen lasse sich nicht nur jährlich Strom für rund 270‘000 Haushalte erzeugen, sondern auch der Ausstoss von rund 170‘000 Tonnen CO2 kompensieren.

Alle drei Windparks werden voraussichtlich im Jahr 2022 betriebsbereit sein – die Anlagen in Anykščiai sollen bis zum Ende des ersten Quartals, der Windpark Jonava bis zum Ende des zweiten Quartals und der Windpark Rokiškis bis zum Ende des vierten Quartals in Betrieb genommen werden. Kjetil Holm, Head Origination bei Axpo Nordic, kommentiert: „Die baltischen Länder haben ein grosses Potenzial im Bereich der Windenergie.

Hier können wir unsere umfassende Erfahrung und unser Know-how in der Vermarktung von erneuerbaren Energien einbringen. PPAs für solche Projekte helfen dabei, den Ausbau der Windkraft im Baltikum zu beschleunigen und die Energiewende in der Region voranzutreiben.

Dieses PPA sei aber nicht nur in dieser Hinsicht ein wichtiger Meilenstein, sondern auch für die Geschichte von Axpo Nordic.“ Die Windparks Anykščiai, Rokiškis und Jonava gehören dem Taaleri SolarWind II Fund. Dieser habe die Anlagen gemeinsam mit der führenden Investmentgesellschaft Atsinaujinančios Energetikos investicijos, die von Lords LB Asset Managemen verwaltet wird, erworben.

Entwickelt wurden die Projekte durch European Energy, ein dänisches Unternehmen für erneuerbare Energien. Der Taaleri SolarWind II Fund investiert in Windparks und Solaranlagen und werde von Taaleri Energia, einem Entwickler von erneuerbaren Energien und Fondsverwalter, gemanagt.

Lords LB fungiert dabei als Joint-Venture-Partner von Taaleri Energia in den baltischen Staaten. Die Projektfinanzierung für die drei Windparks wurde von AIP bereitgestellt.

Olli Hagqvist, Investment Manager bei Taaleri Energia, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr über diesen Vertragsabschluss: Die Zahl der Investitionen des Taaleri SolarWind II Fund habe sich dadurch auf zehn erhöht und wir können den Eintritt in einen neuen Markt feiern. Dieses PPA markiert den Beginn der Partnerschaft zwischen Taaleri Energia und Axpo Nordic.

Da wir weitere Investitionen in den baltischen Ländern planen, sei unsere Beziehung zu Axpo Nordic von entscheidender Bedeutung, um Investitionen über PPAs abzusichern.“ Axpo Nordic sei Teil der Axpo Gruppe, dem grössten Energiekonzern der Schweiz. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft habe sich seit ihrer Gründung im Jahr 2003 zu einem führenden Vermarkter von Strom aus erneuerbaren Energien in Nordeuropa und dem Baltikum entwickelt.

Der Fokus der dortigen Geschäftsaktivitäten liegt auf langfristigen Stromliefer- und Abnahmeverträgen. Neben dem PPA-Geschäft habe sich Axpo Nordic darauf spezialisiert, für ihre Kunden aus Handel, Industrie und Energieerzeugung massgeschneiderte Produkte und Services anzubieten.

Die Aktivitäten in den nordeuropäischen Ländern seien Teil der Strategie von Axpo, ihre internationale Präsenz und Geschäftstätigkeit im Bereich der Energielösungen für ihre Kunden weiter auszubauen. Axpo sei die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbarer Energie und international führend im Energiehandel sowie in der Vermarktung von Solar- und Windkraft.

5000 Mitarbeitende verbinden Erfahrung und Expertise mit der Leidenschaft für Innovation. Axpo entwickelt für ihre Kunden in 40 Ländern in Europa, den USA und Asien innovative Energielösungen auf Basis modernster Technologie.Taaleri Energia sei ein Projektentwickler und Fondsmanager im Bereich der erneuerbaren Energien.

Mit 40 Fachleuten verfügt Taaleri Energia über eines der grössten spezialisierten Teams für Wind- und Solar-Investments in Europa. Das Unternehmen investiert derzeit in seinen fünften Fonds für erneuerbare Energien, den Taaleri SolarWind II Fund, und verfügt über ein Wind- und Solar-Portfolio in Europa, den USA und dem Nahen Osten im Umfang von 2,8 GW.

Taaleri Energia werde von Preqin als einer der beständigsten und leistungsstärksten Infrastrukturfondsmanager eingestuft. Das Unternehmen sei Teil der Taaleri-Gruppe, die an der Nasdaq Helsinki kotiert ist.Axpo sei die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbarer Energie und international führend im Energiehandel sowie in der Vermarktung von Solar- und Windkraft.

5000 Mitarbeitende verbinden Erfahrung und Expertise mit der Leidenschaft für Innovation. Axpo entwickelt für ihre Kunden in 30 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien innovative Energielösungen auf Basis modernster Technologie.

So zeigen wir Perspektiven auf und erzeugen neue Impulse für ein Leben voller Energie..

Suche nach Stichworten:

Axpo unterzeichnet langfristiges PPA Windparks Litauen



Newsticker


ETH Zürich

Die Schweizer Wissenschaft feiert Hansjörg Wyss


Medienstelle der SBB

Volta Basel: SBB schafft neuen Wohn- und Gewerberaum beim Bahnhof St. Johann.



Hochrhein bei Diessenhofen: Schifffahrtsunfall mit Rennruderboot


Kantonspolizei Bern

Büren an der Aare/Zeugenaufruf: Mann zusammengeschlagen und schwer verletzt


Kantonspolizei Zug

108 / Hünenberg: Abfallcontainer in Brand geraten