Logo newsbot.ch

Vermischtes

Gefälschter Leserbrief im "Journal du Jura" (Stellungnahme 69/2021)

2021-11-23 17:10:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Schweizer Presserat

Parteien: X, wie der Schweizer Presserat berichtet.

c. "Journal du Jura"Eine Woche vor der Abstimmung über die "Burka-Initiative" veröffentlichte das "Journal du Jura" einen "Leserbrief mit dem Titel "Port du voile - Une question de civilisation" (Kopftuchtragen - eine Frage der Zivilisation), der von einem "Mustafa Kemal Atatürk aus Ankara" unterzeichnet ist.

Der Text bezieht eindeutig Stellung für die Initiative und sei optisch mit den anderen Leserbriefen identisch. Erst auf Anfrage eines Lesers, ebenfalls in der Rubrik Leserbriefe, stellten die beiden Co-Chefredaktoren der Zeitung drei Wochen nach der Veröffentlichung klar, dass sie den Beitrag veranlasst haben und dass es sich "natürlich nicht um einen Leserbrief, sondern um ein Zitat des Gründers der Republik Türkei" handelte.Im April 2021 ging beim Schweizer Presserat eine Beschwerde gegen das "Journal du Jura" ein.

Beanstandet wurden "grobe Fahrlässigkeit oder bewusste Täuschung", da nach Meinung des Beschwerdeführers die Leserinnen und Leser nicht erkennen konnten, ob es sich um einen echten oder einen falschen Brief, eine pseudonyme Unterschrift oder ein Zitat handelte. Der Beschwerdeführer sieht auch einen Missbrauch der Rubrik, da die Chefredaktoren einer Zeitung andere Gefässe als die Rubrik "Leserbriefe" haben, um zu informieren und sich zu äussern.Der Presserat kommt zum Schluss, dass es für die Leserschaft in der Tat nicht offensichtlich war, dass es sich bei dem Text um einen gefälschten Leserbrief handelte, welcher zu einem anderen Zeitpunkt verfasst und von der Redaktion selbst platziert worden war.

Das Zitat und sein Verfasser hätten nicht nur als solches erkennbar sein müssen, sondern es hätte vor allem in einer anderen Rubrik veröffentlicht werden sollen als in derjenigen, die per Definition für Beiträge von Lesern und Leserinnen reserviert ist. Aus all diesen Gründen stellt der Presserat einen Verstoss gegen die "Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten" fest.Bern (ots) - Parteien: X.

c. "24 heures" und "20 minutes" Themen: Privatsphäre Beschwerde gutgeheissen Zusammenfassung Der Schweizer Presserat rügt "24 heures" und "20 minutes".

Diese hatten über eine nicht Corona-konforme Party in einer Bar ...Bern (ots) - Parteien: X. c.

"heidi.news" Themen: Wahrheit / Anhörung bei schweren Vorwürfen Beschwerde abgewiesen Zusammenfassung Der Schweizer Presserat weist eine Beschwerde gegen "heidi.news" ab. Vom 22. Februar bis zum 4. März 2020 ...Bern (ots) - Parteien: X.

c. "Basler Zeitung" Thema: Wahrheitspflicht / Quellenbearbeitung / Diskriminierungsverbot Beschwerde grösstenteils gutgeheissen Zusammenfassung Der Schweizer Presserat rügt Titel und Quellenbearbeitung der Basler Zeitung ....

Suche nach Stichworten:

stampa Gefälschter Leserbrief "Journal Jura" (Stellungnahme 69/2021)



Newsticker


Kanton Zürich

Neuer Leitender Oberstaatsanwalt


Kanton Basel-Landschaft

Regierungsrat verabschiedet neues Gebäudeversicherungsgesetz zuhanden des Landrats


Kantonspolizei Basel-Landschaft

Lieferwagenlenker verursacht Selbstunfall – zwei Personen verletzt


Stadtpolizei St. Gallen

Polizist tätlich angegangen


Stadtpolizei Zürich

Verkehrsvorschriften 45. Zürcher Silvesterlauf 2021