Logo newsbot.ch

Regional

Städtische Ausbildungsstipendien neu für über 45-Jährige

2021-11-17 13:05:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Eine Teilrevision der städtischen Stipendienverordnung ermöglicht neu auch über 45-jährigen Personen den Bezug von Ausbildungsstipendien, wie die Stadt Zürich schreibt.

Mit dieser Anpassung kommt der Stadtrat einer Forderung des Gemeinderats nach. Die Stadt Zürich entrichtet Ausbildungsstipendien neu auch an Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher, die über 45 Jahre alt sind.

Diese Ausweitung der Bezugsberechtigung war vom Gemeinderat gefordert worden (GR Nummer 2020/173). Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat darum, die Verordnung über die Ausbildungsbeiträge der Stadt Zürich (Stipendienverordnung, AS 416.110) dahingehend anzupassen, dass die Beitragsberechtigung auf Personen bis zur Vollendung des 60. Altersjahrs erweitert wird.

Diese Altershöchstgrenze gewährleistet ein vertretbares Verhältnis zwischen der mehrjährigen Dauer der beitragsberechtigenden Ausbildungen beziehungsweise dem Ende der städtischen Unterstützung einerseits und der gesamten noch zu erwartenden Dauer des Erwerbslebens bis zum Erreichen des ordentlichen AHV-Rentenalters andererseits. .

Suche nach Stichworten:

Städtische Ausbildungsstipendien 45-Jährige



Newsticker


Bundesrat

Bundesrat will Schneesport mit regionalen Wintersportzentren fördern


Fürstentum Liechtenstein

OSZE-Ministerrat in Stockholm mit Fokus auf Sicherheitslage in Europa


Kanton Zürich

Die Pandemie fordert den Flughafen Zürich


Stadt St. Gallen

Weihnachtliches Montagslesen


Kanton Thurgau

Regierungsrat legt das revidierte Jagdgesetz vor