Logo newsbot.ch

Regional

Stadtrat heisst privaten Gestaltungsplan «Areal Careum» gut

2021-11-17 13:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Careum-Campus soll die hohe Nachfrage nach Aus- und Weiterbildungen im Gesundheits- und Sozialwesen auch in Zukunft bedienen können, wie die Stadt Zürich meldet.

Der Stadtrat habe den privaten Gestaltungsplan für die Weiterentwicklung des Areals nun verabschiedet. Neben der Aufstockung des Hauptgebäudes seien auch grünere Aussenräume sowie Massnahmen zum Lokalklima vorgesehen.

Durch die schweizweit stark zunehmenden Zahlen an Studierenden im Gesundheitswesen stösst auch die Stiftung Careum mit ihrem Campus im Hochschulgebiet an ihre räumlichen Grenzen. Der private Gestaltungsplan «Areal Careum» schafft die planerischen Voraussetzungen für die bauliche Erweiterung des Areals und damit ein grösseres Angebot an Aus- und Weiterbildung im Gesundheits- und Sozialwesen.

Der Stadtrat habe den Gestaltungsplan gutgeheissen und an den Gemeinderat überwiesen.Anlass für die Erarbeitung des Gestaltungsplans sei die geplante Aufstockung des Hauptgebäudes um vier Geschosse auf maximal 34 Meter. Diese Lösung hatte sich in der vorangegangenen Machbarkeitsstudie sowohl aus städtebaulicher wie auch betrieblicher Sicht als überzeugend gezeigt.

Die Abweichung von der Höhenbeschränkung der Verkehrsbaulinie an der Pestalozzistrasse erforderte die Ausarbeitung eines Gestaltungsplans. Die Ausnützungsmöglichkeiten werden gegenüber der geltenden Bau- und Zonenordnung nicht erhöht.Mit der baulichen Erweiterung werde die Chance genutzt, den Platz vor dem Hauptgebäude aufzuwerten: Der Aussenraum des gesamten Careum-Areals solle zusätzlich begrünt werden.

Grosse Bäume und bewachsene Beschattungselemente sollen sowohl die Aufenthaltsqualität verbessern als auch einen Beitrag zur Verbesserung des Lokalklimas leisten. Weiter sei geplant, den Einsatz erneuerbarer Energien mittels Solaranlagen zusätzlich auszubauen.Im Gestaltungsplan werden die Vorgaben aus dem Weissbuch Hochschulgebiet Zürich-Zentrum sowie die städtischen Massnahmen zur Hitzeminderung verankert und umgesetzt.

Zusammen mit dem zukünftig gegenüberliegenden Haupteingang der geplanten Neubauten des Universitätsspitals Zürich werde hier ein attraktiver öffentlicher Raum geschaffen.Insgesamt schafft der private Gestaltungsplan «Areal Careum» die Grundlage für eine qualitätsvolle, nachhaltige und quartierverträgliche Weiterentwicklung des Areals. Weil die Gestaltungsplanvorschriften innerhalb der zulässigen Ausnützung und Nutzweise einer Arealüberbauung gemäss Grundordnung liegen, entsteht kein Mehrwert, welcher eine Abgabepflicht auslöst.– Zur Careum Stiftung: Doktor Stefan Spycher, Careum Stiftung, T +41 43 222 50 07, E-Mail stefan.spycher(at)careum.ch .

Suche nach Stichworten:

Platz Stadtrat Gestaltungsplan «Areal Careum»



Newsticker


Kanton Basel-Landschaft

Betriebsschliessung wegen Missachtung der Covid-19-Zertifikatspflicht


Kantonspolizei Basel-Landschaft

Überholmanöver führt zu Streifkollision – die Polizei sucht Zeugen



«Try»: Neuer Hair-Store an der Bellerivstrasse im Zürcher Seefled


Bundesamt für Gesundheit

Gesundheitswesen: Bundesrat setzt Massnahmen zur Dämpfung des Kostenwachstums in Kraft


Bundesamt für Gesundheit

Bundesrat genehmigt nationale Tarifstrukturen