Logo newsbot.ch

Regional

Vorläufig kein Halbstundentakt für die Fähre Romanshorn – Friedrichshafen

2021-09-23 10:05:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Der Kanton Thurgau, das Land Baden-Württemberg und der Bodenseekreis konnten sich nicht über die Finanzierung der ungedeckten Betriebskosten für einen Fährenhalbstundentakt Romanshorn – Friedrichshafen einigen, wie der Kanton Thurgau ausführt.

Die unsichere Nachfrageentwicklung und das wirtschaftliche Umfeld haben sich für einen Angebotsausbau nachteilig ausgewirkt. Die Planungsarbeiten für einen saisonalen Halbstundentakt werden nicht weitergeführt.

Die Fähren verkehren weiterhin im Stundentakt.Der Kanton Thurgau, das Verkehrsministerium Baden-Württemberg und der Landkreis Bodenseekreis gaben Anfang 2019 eine Studie für einen saisonalen Halbstundentakt für die Fährverbindung Romanshorn – Friedrichshafen in Auftrag. Mit einem deutlichen Ausbau des Angebots sollten der Kanton Thurgau und der Bodenseekreis näher zusammenrücken und gleichzeitig die Fähren-Flotte durch den Einsatz alternativer Antriebe emissionsärmer gemacht werden.Seit Sommer 2020 haben die zuständigen Stellen des Kantons Thurgau und des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg über die Finanzierung der ungedeckten Betriebskosten eines saisonalen Halbstundentakts verhandelt, konnten jedoch keine Einigung erzielen.

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg hatte in Aussicht gestellt, sich finanziell an den Taktverdichtungen zu beteiligen, der Kanton Thurgau und das Bundesamt für Verkehr hätten aber mehr als die Hälfte der ungedeckten Betriebskosten des Gesamtverkehrs finanzieren müssen, was von Schweizer Seite abgelehnt wurde. Der deutschen Seite war es wiederum rechtlich und wirtschaftlich nicht möglich, in die Mitfinanzierung des heutigen Grundtakts einzutreten.

Zusätzlich zu den Finanzierungsproblemen habe sich das Umfeld für einen Angebotsausbau inzwischen deutlich verschlechtert. Die Massnahmen gegen Covid-19 haben die Schifffahrtsunternehmen und den gesamten öffentlichen Verkehr hart getroffen.

Wie sich die Nachfrage in der Schifffahrt und im grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr entwickelt, sei mit viel mehr Unsicherheit verbunden als vor Covid-19. Die Planungsarbeiten für einen saisonalen Fährenhalbstundentakt Romanshorn – Friedrichshafen werden deshalb nicht weitergeführt.Von allen drei Partien werde im Rahmen der guten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Verkehrsbereich aber weiterhin eine saisonale Taktverdichtung angestrebt. Sollten sich die genannten Rahmenbedingungen positiv verändern, könnten die Gespräche wieder aufgenommen werden.

 Tel. work+41 58 345 11 11 verwaltungNULL@tg.ch Kanton Thurgau auf Facebook Kanton Thurgau auf Twitter Kanton Thurgau auf Instagram www.tg.ch.

Suche nach Stichworten:

Romanshorn Vorläufig Halbstundentakt Fähre Romanshorn Friedrichshafen



Newsticker


Staatssekretariat für Migration

Asylstatistik September 2021


Tierschutzorganisation Vier Pfoten

Zukunftsstudie zur Pandemieprävention: Forscher:innen schlagen Alarm / VIER PFOTEN verdeutlicht Zusammenhänge zwischen Gesundheit, Tierwohl und Pandemien


Kanton Zug

Regierung erlaubt vorübergehend Heizpilze


Kanton Zürich

Änderung der Verordnung über die Alimentenhilfe


Kanton Zürich

Ausfallentschädigung in der Kinderbetreuung: Gleichbehandlung der Institutionen