Logo newsbot.ch

Regional

Bericht über Ökosystemleistungen in Liechtenstein: Immenser Wert der Natur für die Bevölkerung

2021-09-17 16:05:31
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Das Amt für Umwelt hat einen neuen Bericht über die Bilanzierung von Ökosystemen veröffentlicht, wie das Fürstentum Liechtenstein mitteilt.

Er zeigt auf, welche grosse Bedeutung intakte Ökosysteme wie Wälder, Flüsse, Grasland oder Feuchtgebiete für die lokale Bevölkerung haben.Natürliche Flächen erbringen eine Vielzahl an Leistungen, von denen die Menschen direkt oder indirekt profitieren können. Um den Wert der weltweiten Ökosysteme für die Menschheit aufzuzeigen, beschäftigt sich eine wachsende Forschungsrichtung mit der Monetarisierung dieser sogenannten Ökosystemleistungen (ÖSL).

Durch die monetäre Bewertung der ÖSL könne der Schutz natürlicher Flächen im Rahmen von Kosten-Nutzen-Überlegungen (z.B. bei der Planung von Infrastrukturprojekten) einen höheren Stellenwert erlangen.

Mit dem vorliegenden Bericht werden die erbrachten Leistungen der bedeutendsten Ökosysteme Liechtensteins bewertet. Darunter fallen die Schutzwälder, die geschützten Naturgebiete (z.B.

Wald- und Feuchtgebiete), die renaturierten Fluss- und Bachläufe und die biologische Landwirtschaft. Bei der Interpretation der Zahlen seien die Grenzen des Monetarisierungsansatzes im Auge zu behalten.

Aufgrund der Komplexität der ÖSL könne eine Monetarisierung immer nur ein grobes und reduziertes Abbild des ganzheitlichen Werts der ÖSL geben.Der monetäre Nettowert der ÖSL der vier Gebietstypen werde auf circa 10 bis 35 Millionen CHF pro Jahr geschätzt. Neben den absoluten jährlichen Nettonutzenwerten werden auch die Nettonutzenwerte pro Hektar gezeigt, um einen groben Vergleich der spezifischen ÖSL für die unterschiedlichen Gebietstypen zu ermöglichen.

Den Schätzungen zufolge liefern die Schutzwälder und geschützten Wälder als Teil der geschützten Naturgebiete mit je etwa 10 Millionen CHF die mit Abstand relevantesten ÖSL. Mit Blick auf die Zukunft sei anzunehmen, dass sich die Klima- und Umweltthematik weiter akzentuieren wird, wodurch beispielsweise die Einlagerung von CO2 oder der Erhalt der Biodiversität zusätzlich an Bedeutung gewinnen wird.

Somit sei zukünftig mit einer Zunahme der monetären Werte der im Bericht untersuchten Ökosysteme zu rechnen. Der Bericht stellt erstmals eine Bewertung der ÖSL in Liechtenstein dar und bietet den politischen Entscheidungsträgern eine wichtige Grundlage für den Umwelt- und Naturschutz.Vaduz (ots) - Bildungsministerin Dominique Hasler verabschiedete am Donnerstag, 16. September 2021 im Regierungsgebäude die liechtensteinische Delegation für die Europameisterschaften der Berufe (EuroSkills), die vom 22. bis 26. September 2021 in Graz stattfinden.

Vom 22. bis 26. September 2021 finden in Graz die Europameisterschaften der Berufe oder EuroSkills ...Vaduz (ots) - Am Donnerstag, 16. September 2021 waren die drei College Mitglieder der EFTA-Überwachungsbehörde (ESA) Bente Angell-Hansen (Präsidentin und norwegisches College-Mitglied), Frank J. Büchel (liechtensteinisches College-Mitglied) und Högni Kristjánsson (isländisches College-Mitglied) aus Anlass des bevorstehenden Endes der Mandatsperiode des ESA-College auf Besuch in Liechtenstein.

Die ...Vaduz (ots) - Am Donnerstag, 16. September um 18 Uhr beantwortet ein Expertenpanel auf Radio Liechtenstein Fragen aus der Bevölkerung rund um Covid-19-Impfungen. Auf dem Panel vertreten seien neben Regierungsrat Manuel Frick Amtsärztin Silvia Dehler, Infektionsbiologin Monika Büchel-Marxer sowie Daniel Egli, Facharzt für Kinder und Jugendliche.

Fragen können über ....

Suche nach Stichworten:

Vaduz Ökosystemleistungen Liechtenstein: Immenser Natur Bevölkerung



Newsticker


Fürstentum Liechtenstein

Chefs von Kaspersky und Microsoft Schweiz beleuchten Chancen und Risiken der Digitalisierung


Kantonspolizei Bern

Bern: Hohes Verkehrsaufkommen wegen mehreren Veranstaltungen


Kantonspolizei Bern

Zubringer A6 Steffisburg/Zeugenaufruf: Töfffahrer bei Sturz leicht verletzt


Generalsekretariat UVEK

Initiative Vorbild Energie und Klima


Kanton Zug

Das neue TUGIUM ist erschienen