Logo newsbot.ch

Regional

Jugendsolarprojekt im Westen Berns startet nächste Woche

2021-09-03 11:05:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Am Montag beginnt an der Volksschule Bethlehemacker das zweite Jugendsolarprojekt der Stadt Bern, wie die Stadt Bern ausführt.

Im Rahmen einer Projektwoche beteiligen sich rund 40 Schülerinnen und Schüler aus zwei Klassen unter anderem am Bau einer Photovoltaikanlage. Zudem setzen sich die Jugendlichen mit verschiedenen Aspekten von Sonnenenergie auseinander und bekommen einen Einblick in ein zukunftsträchtiges Berufsfeld.Seit Ende April werde die Schulanlage Bethlehemacker unter der Federführung von Hochbau Stadt Bern umfassend saniert und erweitert.

Im Rahmen des Projekts werden auf den Dächern der Bestands- und Neubauten Photovoltaikanlagen montiert. Bei der Montage der Solarpanels werden rund 40 Schülerinnen und Schüler aus zwei Klassen im Rahmen der Jugendsolarprojektwoche miteinbezogen.

Unter Anleitung von Fachleuten können die Jugendlichen die verschiedenen Arbeitsschritte bei der Montage der Panels selbständig ausführen. Sie erhalten damit einen Einblick in ein Berufsfeld, das in Zukunft immer wichtiger wird.Die Arbeit in Kleingruppen auf dem Dach sei aber nur ein Aspekt, um den es in der Projektwoche geht: Die Jugendlichen werden sich auch auf theoretischer Ebene mit dem Thema Sonnenenergie auseinandersetzen.

Sie lernen das Potenzial der Sonne als Energiequelle kennen und erkennen die Bedeutung von Massnahmen im Bereich Energieeffizienz. In Workshops werde mit einer mobilen Solarküche gekocht oder eine Solaranwendung gebaut (Solarlampe, Solarflugzeug).Gemeinderätin Franziska Teuscher wünscht allen Teilnehmenden eine spannende und lehrreiche Projektwoche.

«Der Mix aus Theorie und Praxis – aus Hand und Herz – sei die Stärke der Jugendsolarwochen. Die Erfahrung zeigt: Dieser Mix sei bereichernd für alle Beteiligten.»Stadtbaumeister Thomas Pfluger sei überzeugt, dass die Projektwoche im Westen Berns nicht das letzte Jugendsolarprojekt war: «Auf vielen Dächern unserer Schulanlagen werden in den kommenden Jahren Photovoltaik-Anlagen montiert.

Es wäre eine vertane Chance, wenn wir dafür die Jungendsolarprojekte nicht aktiv miteinbeziehen würden.»Ljubica Akdeniz, die Lehrkraft der beteiligten Schulklassen, überzeugt vor allem der starke Praxisbezug beim Solarprojekt: «Erneuerbare Energien seien unsere Zukunft. Wenn ich als Klassenlehrperson die Möglichkeit habe, die Schülerinnen und Schüler an der Energiewende teilhaben zu lassen, möchte ich die Gelegenheit nicht verpassen.

Die Jugendlichen können gleich selbst anpacken und die gelernte Theorie unmittelbar anwenden.» Als sie vom Projekt erfahren habe, sei ihr sofort klar gewesen, dass sie mit ihrer Klasse daran teilnehmen möchte.Durchgeführt werde auch das zweite Jugendsolarprojekt in der Stadt Bern von der Organisation «Youth on the roof». Deren Projektleiter Retze Koen verfügt über jahrelange Erfahrung in der Organisation von Jugendsolarprojekten.Die Gesamtfläche der geplanten PV-Anlagen der Volksschule Bethlehemacker beträgt 3350 Quadratmeter.

Die installierte Spitzenleistung STC beträgt 675 Kilowatt (kW). Betrieben und unterhalten werden die Indach-Anlagen durch Energie Wasser Bern (ewb)..

Suche nach Stichworten:

Bern Jugendsolarprojekt Westen Berns nächste



Newsticker


Stadt Olten

Gemeindevertretungen, Amtsperiode 2021-2025/Festlegung


Kantonspolizei Solothurn

Wolfwil, Niederbuchsiten, Oberbuchsiten: Zahlreiche Sachbeschädigungen durch Graffitis (Zeugenaufruf)


Kantonspolizei Zürich

Dietikon: Zwei Lastwagen ausgebrannt - Zeugenaufruf



Schaffhausen: Unbekannte männliche Leiche im Rhein gefunden


Kantonspolizei Schwyz

Schwyz: Mann am Grossen Mythen tödlich verunfallt