Logo newsbot.ch

Blaulicht

Kriminalität im ersten Halbjahr 2021 / Trendentwicklung

2021-08-31 10:00:12
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Die Staatsanwaltschaft publiziert jeweils anlässlich der jährlichen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) im Frühjahr die Zahlen zur Kriminalitätsentwicklung (siehe: www.stawa.bs.ch). Wie in den letzten Jahren erfolgt zusätzlich eine Trendübersicht der Kriminalitätsentwicklung des ersten Halbjahres, wobei die Entwicklung ausgewählter Deliktsbereiche aufgezeigt wird.Eine Abnahme ist beim Betrug zu verzeichnen, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt schreibt.

Bei den Tötungsdelikten, der vorsätzlichen Körperverletzung / Tätlichkeit, den Sachbeschädigungen, Taschendiebstahl, Einbruch- und Einschleichdiebstahl sowie Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte sei eine Zunahme feststellbar.- Tötungsdelikt, vorsätzlich, inklusive Versuch [3]                                            + 40 % - Vorsätzliche Körperverletzung / Tätlichkeit                                                + 2 % - Einbruch- und Einschleichdiebstahl                                                         + 25 % - Taschendiebstahl                                                                                  + 20 % - Raub / Entreissdiebstahl                                                                        + 24 % - Sachbeschädigung                                                                                + 25 % - Vergewaltigung [4]                                                                               + 40 % - Betrug                                                                                                  - 37 % - Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte                                  + 18 %[1] Hierbei handelt es sich um eine Anzeigestatistik, das heisst Anzahl aller eingegangener Strafanzeigen. [2] Stichtag 30.06.2020 beziehungsweise 30.06.2021 [3] Stichtag 30.06.2020 = 5 Fälle beziehungsweise 30.06.2021 = 7 Fälle [4] Stichtag 30.06.2020 = 10 Fälle beziehungsweise 30.06.2021 = 14 FälleDr.

phil. Martin R.

Schütz, Telefon +41 61 267 19 90 Kriminalkommissär Chef Medien und Information.

Suche nach Stichworten:

Kriminalität Halbjahr 2021 Trendentwicklung



Newsticker


Paul Scherrer Institut

Proteine auf Abstand


Eidgenössisches Departement für Auswärtige Angelegenheiten

Übergabe des Beglaubigungsschreibens


Fürstentum Liechtenstein

Abänderung der Qualitätssicherungsprüfungsverordnung (QSPV)


Kanton Thurgau

Botschafter der Europäischen Union zu Besuch im Thurgau


Kanton Bern

Auch Ständerat unterstützt Umfahrung Oberburg