Logo newsbot.ch

Regional

Kanton bietet Planungssicherheit für Organisatoren von öffentlichen Publikumsanlässen

2021-07-22 08:05:32
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Staatskanzlei des Kantons Graubünden

Der Kanton ermöglicht Organisatorinnen und Organisatoren von Grossveranstaltungen in Graubünden mehr Planungssicherheit, wie die Staatskanzlei des Kantons Graubünden ausführt.

Dafür spannt er einen kantonalen Schutzschirm für Publikumsanlässe. Davon profitieren können Publikumsveranstaltungen von überkantonaler Bedeutung mit mehr als 1000 Personen pro Tag, welche aufgrund der epidemiologischen Lage abgesagt werden müssen.Die Regierung habe die kantonale Ausführungsverordnung über Massnahmen für Publikumsanlässe von überkantonalter Bedeutung im Zusammenhang mit der COVID-19-Epidemie (COVID-19-AVPA) verabschiedet.

Die COVID-19-AVPA basiert auf der COVID-19-Verordnung Publikumsanlässe.Veranstaltungen von überkantonaler Bedeutung mit mehr als 1000 Personen Öffentlich zugängliche Publikumsanlässe in Graubünden, welche für ein Publikum von mehr als 1000 Personen pro Tag konzipiert seien und deren Durchführung zwischen dem 1. August 2021 und dem 30. April 2022 geplant sind, können beim Kanton ein Gesuch um Zusicherung der Beteiligung an den ungedeckten Kosten stellen (Schutzschirm). Voraussetzung für die Zusicherung des Schutzschirms sei eine kantonale, gesundheitspolizeiliche Bewilligung für die Durchführung der Grossveranstaltung.

Ebenfalls muss der Publikumsanlass eine überkantonale Bedeutung aufweisen, das heisst er muss einen Kreis von Personen ansprechen, der über den Kanton hinausgeht.Als Publikumsanlässe im Sinne dieser Verordnung gelten Sport- und Kulturveranstaltungen oder Fach- und Publikumsmessen. Der Kanton könne Veranstaltungsunternehmen mit Sitz in Graubünden oder mit Sitz in einem anderen Kanton für Publikumsanlässe, die in Graubünden durchgeführt werden sollen, unterstützen.Übernahme der ungedeckten Kosten durch Bund und Kanton Die Unterstützungsleistung für bewilligte Grossveranstaltungen, die aufgrund der epidemiologischen Lage abgesagt, verschoben oder reduziert durchgeführt werden müssen, bemisst sich nach den ungedeckten Kosten.

Das Veranstaltungsunternehmen trägt eine Franchise von 5000 Franken sowie einen Selbstbehalt von zehn Prozent der ungedeckten Kosten. Die Kostenübernahme werde zwischen Bund und Kanton aufgeteilt.Einreichung des Gesuchs Veranstaltungsunternehmen haben das Gesuch um Zusicherung des Schutzschirms pro Anlass vor dessen geplanter Durchführung gemäss den kantonalen Vorgaben einzureichen.

Die Zusicherung erfolgt zusammen mit der gesundheitspolizeilichen Bewilligung für die Durchführung des Anlasses. Die Informationen sowie die Formulare und vorgegebenen Fristen für die Einreichung der Gesuche seien auf der Webseite des Kantons zu finden..

Suche nach Stichworten:

Planungssicherheit Organisatoren öffentlichen Publikumsanlässen



Newsticker


Kantonspolizei Bern

Bern/Zeugenaufruf: Frau verletzt, mehrere Autos massiv beschädigt


Kantonspolizei Graubünden

Castrisch: Haus wegen Kellerbrand evakuiert


Kantonspolizei Basel-Landschaft

Schwerer Selbstunfall mit Personenwagen – Eine Person verletzt


Kantonspolizei Graubünden

Mutteins: Kollision während Überholmanöver


Kantonspolizei Thurgau

Nach Auffahrkollision: Zeugen gesucht