Logo newsbot.ch

Vermischtes

Brasilien: Landwirtschaftliche Finanzierung in Amazonasgebiet verboten

Brasilianische Bundesstaatsanwaltschaft empfiehlt internationale Banken, darunter Santander und Rabobank, Finanzierung von illegaler Abholzung im Amazonasgebiet zu beenden. Greenpeace Brasilien löste Untersuchung aus, die zu bahnbrechender Entscheidung führt.

2024-06-10 23:10:12
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Greenpeace

São Paulo, Brasil — Die brasilianische Bundesstaatsanwaltschaft (MPF) hat entschieden, dass die Finanzierung von landwirtschaftlichen Aktivitäten in öffentlichen Wäldern, indigenen Gebieten und Naturschutzgebieten im Amazonasgebiet durch Finanzinstitute das Verbrechen der Invasion öffentlicher Ländereien darstellen kann. Aus diesem Grund wurde empfohlen, dass acht Institutionen, darunter die spanische und niederländische Bank Santander und Rabobank, sofort sämtliche Verträge beenden, die über verbilligte Kredite gewährt wurden.

Die bahnbrechende Entscheidung folgt auf den Bericht und die Beschwerde von Greenpeace Brasilien, in dem festgestellt wurde, dass nationale und internationale Banken Brasiliens ländliches Kredit system genutzt hatten, um Tausende von ländlichen Eigenschaften zu finanzieren, die illegale Abholzung, die Invasion indigener Gebiete und andere zerstörerische Aktivitäten vorantreiben.

Internationale Auswirkungen

Die Liste der Finanzinstitute, die von den Empfehlungen der MPF betroffen sind, hebt die internationale Reichweite von Banken hervor, die die Zerstörung der Natur finanzieren. Neben öffentlichen und privaten Banken in Brasilien umfasst die Liste auch Santander aus Spanien und Banco De Lage Landen Brasil aus den Niederlanden. Nach Erhalt der Empfehlungen sind die Banken gesetzlich verpflichtet, innerhalb von 30 Tagen zu bestätigen, ob sie die Verträge beenden werden.

"Banken mit Hauptsitz in Europa, die weiterhin landwirtschaftliche Kredite in Brasilien vergeben, sollten auch den Empfehlungen der MPF folgen und ihre Geschäfte mit Grundstücken beenden, die soziale und ökologische Unregelmässigkeiten aufweisen, einschließlich Verstösse gegen die brasilianischen verfassungsrechtlichen Umweltrechte", sagte Bannwart von Greenpeace.

Reaktion und Überwachung

Neben den genannten Leistungs cookies können wir auch Cookies von Drittanbieterdiensten (z.B. Facebook oder Google) in Ihrem Browser platzieren, um die Wirksamkeit unserer Online-Marketingstrategien zu verfolgen und Ihnen Werbung anzuzeigen, die für Sie relevanter ist. Diese Cookies können auch dazu dienen, Ihnen Werbung zu zeigen, nachdem Sie unsere Website verlassen haben (Retargeting-Cookies).

(Quelle:Greenpeace Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Banco Brasilien: Landwirtschaftliche Finanzierung Amazonasgebiet