Logo newsbot.ch

Blaulicht

Explosion an Geldautomaten in Jegenstorf: Polizei leitet umfassende Fahndungsmassnahmen ein

Explosion an Geldautomaten in Jegenstorf löst umfangreiche Fahndung aus - Dunkel gekleidete Täterschaft flieht nach Sprengung in Richtung Schönbühl. Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zur Aufklärung des Vorfalls.

2024-06-10 14:00:28
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Am Montag, 10. Juni 2024, gegen 2.25 Uhr, gab es an der Solothurnstrasse in Jegenstorf eine Explosion an einem Geldautomaten, gefolgt von mehreren Personen, die flüchteten, bevor die Polizei eintraf.

Umfassende Fahndungsmassnahmen eingeleitet

Die Kantonspolizei Bern startete umgehend umfangreiche Fahndungsmassnahmen mit Unterstützung anderer Polizeieinheiten und Spezialdienste, darunter die Feuerwehr Regio Jegenstorf und ein Ambulanzteam.

Nach aktuellen Erkenntnissen sprengte eine unbekannte Täterschaft, bestehend aus drei dunkel gekleideten Personen, den Geldautomaten auf und floh vermutlich in Richtung Schönbühl zu Fuß. Der Geldautomat wurde komplett zerstört, es entstand erheblicher Sachschaden am Gebäude.

Ermittlungen in Zusammenarbeit mit Bundesanwaltschaft

Die Kantonspolizei Bern hat gemeinsam mit fedpol und unter Leitung der Bundesanwaltschaft, zuständig für Sprengstoffdelikte, Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich zu melden, wenn sie verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Personen, die möglicherweise etwas wissen oder Beobachtungen gemacht haben, wurden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden, um bei den Ermittlungen zu helfen.

(Quelle:Kantonspolizei Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Jegenstorf Explosion Geldautomaten Jegenstorf: umfassende Fahndungsmassnahmen