Logo newsbot.ch

Blaulicht

Polizei ergriff Massnahmen zur Kontrolle von EM-Freudenkundgebungen und Autokorsos in der Waadt

Die Gemeindepolizei und die Kantonspolizei Waadt werden während der UEFA Fußballeuropameisterschaft Maßnahmen ergreifen, um festliche Veranstaltungen auf der Straße zu bewältigen und die "Fan-Zonen" zu sichern, während Autokorsos nicht gefördert werden. Die Maßnahmen zielen darauf ab, Verkehr und Sicherheit zu gewährleisten, besonders nach den Spielen, um auf mögliche Vorfälle zu reagieren und die Ruhe der Bevölkerung sicherzustellen.

2024-06-10 10:00:30
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Waadt

Dans Zusammenhang mit den Spielen der UEFA Europameisterschaft werden die Gemeindepolizei und die Kantonspolizei Waadt Massnahmen ergreifen, um mögliche festliche Veranstaltungen auf der Strasse zu bewältigen und die "Fan-Zonen" zu sichern, während sie den Fans erlauben, ihre Freude auszudrücken. Die Polizei wird Autokorsos nicht begünstigen.

Massnahmen der Polizei

Um den Verkehr zu gewährleisten und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, können Verkehrsumleitungen eingerichtet werden. Missbräuche und schwere Verkehrsverstösse werden angezeigt. Die Gemeindepolizei und die Kantonspolizei Waadt werden im Rahmen der 17. Ausgabe der UEFA-Fussball-Europameisterschaft, die vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 stattfindet, Massnahmen im Bereich des Verkehrsmanagements ergreifen, um mögliche Freudenkundgebungen nach den Spielen zu bewältigen. Die Polizeikräfte werden in der Nähe der verschiedenen Treffpunkte der Fans präsent sein, insbesondere an den Orten, an denen die Spiele auf Grossbildschirmen übertragen werden, um bei Ausschreitungen zu intervenieren und die Ruhe der Bevölkerung zu gewährleisten.

Verhalten der Fans nach den Spielen

Nach Spielende werden zwangsläufig Versammlungen von Fans entstehen, die ihre Freude oder Enttäuschung zum Ausdruck bringen, insbesondere durch Autokorsos in städtischen und vorstädtischen Zentren mit Hupen. Diese Versammlungen werden von der Polizei nicht gefördert. Sofern sie den Verkehr und die öffentliche Ordnung nicht übermäßig stören, werden sie innerhalb einer Stunde nach dem Spielende toleriert. Der Verkehr kann umgeleitet werden, und schwere Verstösse wie die Missachtung von Geschwindigkeitsbeschränkungen, Lichtsignalen, Vorfahrtsregelungen und der Sicherheit von Fussgängern werden angezeigt. Nach Ablauf der Stunde Toleranz wird die Polizei festgestellte Verstösse anzeigen, insbesondere den missbräuchlichen Einsatz von Hupen. Die Demonstranten können sich sicher in den "Fan-Zonen" versammeln, um die Sicherheit und den Verkehrsfluss zu gewährleisten.

(Quelle:Kantonspolizei Waadt Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

ergriff Kontrolle EM-Freudenkundgebungen Autokorsos Waadt