Logo newsbot.ch

Blaulicht

Fahrer mit 0,75 Promille gestoppt: Polizei warnt vor Alkoholkonsum am Steuer

In einer Polizeiaktion am Sonntagmorgen wurde ein betrunkener Fahrer auf der Strecke zwischen Chexbres und Villeneuve gestoppt - glücklicherweise ohne Verletzte. Der Fahrer wird wegen Alkohol- und Drogenmissbrauchs angezeigt und sein Führerschein wurde sofort eingezogen. Suchtgefahren am Steuer verdeutlichen die Wichtigkeit verantwortungsbewussten Verhaltens und die Einhaltung der Sicherheitshinweise der Polizei.

2024-06-09 12:00:23
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Waadt

Am Sonntag, dem 9. Juni 2024, gegen 4.35 Uhr, wurde ein entgegenkommendes Fahrzeug zwischen Chexbres und Villeneuve von der Gendarmerie gestoppt. Es gab keine Verletzten zu beklagen. Dank des Polizeieinsatzes wurde das Fahrzeug am Glion-Tunnel gestoppt. Die Sicherheitssperre am Tunnelausgang wurde beschädigt und die Ordnungskräfte mussten eine Reifenstecher einsetzen, um das Fahrzeug zu stoppen. Niemand wurde verletzt.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,75 mg/l und der Drogenschnelltest war ebenfalls positiv. Der Fahrer wird der Staatsanwaltschaft gemeldet und sein Führerschein wurde sofort eingezogen.

Die Gefahren des Alkoholkonsums am Steuer

Alkohol, auch in kleinen Mengen, beeinträchtigt deutlich die Reaktionsfähigkeit und hemmt verschiedene Fähigkeiten wie Sehen, Konzentration oder Koordination. Schon eine geringe Menge kann die Fahrerfähigkeiten beeinträchtigen und dazu führen, dass der Fahrer sich überschätzt. Um eine verantwortungsbewusste Haltung einzunehmen, sollten Sie den Empfehlungen der Polizei folgen:

...

...

Sicherheitshinweise der Polizei

...

...

(Quelle:Kantonspolizei Waadt Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Chexbres Fahrer 0,75 Promille gestoppt: Alkoholkonsum Steuer