Logo newsbot.ch

Inland

Albulatunnel II: Ein Meilenstein für die Schweiz und die RhB

Ein Meilenstein für die RhB und die Schweiz - Der neue Albulatunnel II wird nach 10 Jahren Bauzeit eröffnet und ist eine wichtige Verbindung im Netz der Rhätischen Bahn. Trotz Herausforderungen und Verzögerungen stellt der Tunnel ein Bekenntnis für den Zusammenhalt des Landes dar und wird den öffentlichen Verkehr in der Schweiz weiterhin prägen.

2024-06-08 17:16:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Generalsekretariat UVEK

Ich erlaube mir die Grussformel kurz zu halten, weil wir eigentlich diejenigen namentlich begrüssen müssten, die in den vergangenen Jahren in schwerer Arbeit und unter teils widrigen Umständen den neuen Albula-Bahntunnel gebaut haben. Ein Bauwerk, das an die Pionierleistungen früher Alpen-Eisenbahnbauten anschliesst und uns über zahlreiche Generationen hinweg wertvolle Dienste leisten wird. Ich beginne deshalb mit dem Dank an jede Einzelne und jeden Einzelnen, die sich seit Baubeginn hier am Berg und im Berg die Hände dreckig gemacht und ein technisch und baulich herausragendes Werk erstellt haben. Und selbstredend stehen wir heute hier, weil auch die Planer, Ingenieure, Zulieferer und politischen Entscheidungsträger in ihren jeweiligen Tätigkeiten hervorragende Arbeit geleistet haben. Auch ihnen gebührt der grosse Dank und die Gratulation von uns allen.

Danke an das Bauwerk und die Beteiligten

Der Albulatunnel ist schliesslich kein Bauwerk wie viele andere auch, sondern ein Meilenstein für die RhB, für den Kanton Graubünden und für die Talschaften nördlich und südlich dieser wichtigen Alpenquerung. Diese Alpenquerung am Albula existiert seit 1903 und ist für uns eine Selbstverständlichkeit geworden. Und so wird auch der neue Tunnel rasch zu einer Selbstverständlichkeit werden. Andererseits wird diese Selbstverständlichkeit den grossen Herausforderungen, die es zu meistern galt, nie und nimmer gerecht.

Die Störzonen stellten den Ingenieuren und Tunnelbauern äusserst anspruchsvolle Aufgaben. Das stark löchrig-poröse Gestein der Raibler-Rauwacke, das sich in Verbindung mit Wasser rasch zu Schlamm verwandelt, erforderte für die Durchbohrung ein spezielles Gefrierverfahren. In den restlichen neun Monaten galt es nebst den geologischen auch andere Hürden zu meistern: So waren der nebenan verlaufende Bahnbetrieb, der für enge Platzverhältnisse sorgte, und die Rücksicht auf Umwelt und Landschaft ebenfalls unverrückbare Parameter, die viel Flexibilität und organisatorisches sowie logistisches Geschick verlangten.

Meilenstein für die RhB und die Schweiz

Wir können glücklich sein, dass wir trotz etwas Verspätung auf die ursprüngliche Planung heute, knapp 10 Jahre nach dem Spatenstich, den Albulatunnel II eröffnen dürfen und der sanierungsbedürftige, bisherige Tunnel zu einem Sicherheitstunnel umgebaut werden kann. Der Albulatunnel ist eine wichtige Verbindung im Netz der Rhätischen Bahn. Die insgesamt rund 425 Millionen Franken, die der Albulatunnel II nach heutigem Preisstand den Bahninfrastrukturfonds etwa kosten wird, sind damit auch ein Bekenntnis für den Zusammenhalt unseres Landes und eine Verpflichtung für kommende Generationen diesen Zusammenhalt zu pflegen.

Die RhB trägt zur hohen Qualität des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz bei. Mit rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fährt die RhB jährlich 15,5 Millionen Fahrgäste durch Graubünden. Im Personenverkehr fiel die Ertragsentwicklung im vergangenen Jahr äusserst positiv aus. Gegenüber dem Vorjahr entwickelten sich die Erträge um +19%. Auch beim Autoverlad durch den Vereinatunnel war 2023 ein Allzeit-Rekord zu verzeichnen.

(Quelle:Generalsekretariat UVEK Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Albulatunnel II: Meilenstein RhB