Logo newsbot.ch

Blaulicht

Betrunken auf die Autobahn gefahren: Autofahrerin verursacht Selbstunfall mit 1.10 Promille - Rücksichtsloses Verhalten auf der Strasse bestraft

Eine 29-jahrige Autofahrerin verursachte betrunken einen Selbstunfall an der Einfahrt zur Autobahn A1, blieb jedoch unverletzt. Der Atemalkoholwert von 1.10mg/l führte zur sofortigen Entziehung ihres Fuhrerausweises und zeigt die Gefahr von Alkoholkonsum am Steuer auf.

  • Oberbüren: Selbstunfall auf Autobahn – Fahrerin alkoholisiert
    Oberbüren: Selbstunfall auf Autobahn – Fahrerin alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Oberbüren: Selbstunfall auf Autobahn – Fahrerin alkoholisiert
    Oberbüren: Selbstunfall auf Autobahn – Fahrerin alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Oberbüren: Selbstunfall auf Autobahn – Fahrerin alkoholisiert
    Oberbüren: Selbstunfall auf Autobahn – Fahrerin alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-06-08 11:00:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Freitag (07.06.2024) ereignete sich kurz nach 18 Uhr an der Einfahrt zur Autobahn A1 ein Selbstunfall, bei dem eine 29-jahrige Autofahrerin beteiligt war. Trotz des Unfalls blieb die Frau unverletzt. Allerdings stellte sich heraus, dass sie betrunken gefahren ist und ein Atemalkoholwert von 1.10mg/l gemessen wurde.

Betrunken auf die Autobahn gefahren

Die 29-jahrige Frau war auf dem Weg Richtung St.Gallen unterwegs, als sie in einer Rechtskurve die Kontrolle uber ihr Fahrzeug verlor. Dadurch geriet sie von der Strasse ab, kollidierte mit einer Absperrbacke und rutschte die Böschung hinunter. Sowohl am Auto als auch an der Absperrbacke entstand ein Sachschaden von etwa 4'000 Franken.

Nachdem der Alkoholtest durchgeführt wurde und ein deutlich überhöhter Wert festgestellt wurde, wurde der Frau sofort der Fuhrerausweis entzogen. Dadurch soll verhindert werden, dass sie weiterhin alkoholisiert am Strassenverkehr teilnimmt und somit sich selbst und andere gefährdet.

Verantwortungsloses Verhalten auf der Strasse

Es ist unverantwortlich, unter Alkoholeinfluss Auto zu fahren. Man verliert dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und gefahrdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Die Konsequenzen können schwerwiegend sein, wie in diesem Fall, wo glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Es ist wichtig, dass solche Vergehen konsequent geahndet werden, um die Sicherheit im Strassenverkehr zu gewährleisten. Die Autofahrerin muss nun mit Strafen und Konsequenzen rechnen, die durch ihr rücksichtsloses Verhalten verursacht wurden. Es bleibt zu hoffen, dass sie aus diesem Vorfall lernt und zukünftig verantwortungsvoller handelt.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Betrunken gefahren: Autofahrerin 1.10 Promille Rücksichtsloses Verhalten