Logo newsbot.ch

Sport

Neue Mitglieder im Zentralvorstand des SFV: Luisier Brodard und Trede bringen politische Kompetenz - SFV Delegiertenversammlung 2023

Die virtuelle Delegiertenversammlung des SFV wählte zwei neue Mitglieder in den Zentralvorstand - Luisier Brodard und Trede. Mit ihrer politischen Kompetenz sollen sie die Schweizer Fussballlandschaft positiv beeinflussen und die Zukunft des Frauenfussballs vorantreiben.

Delegiertenversammlung wählt Aline Trede und Christelle Luisier Brodard in den Zentralvorstand
Delegiertenversammlung wählt Aline Trede und Christelle Luisier Brodard in den Zentralvorstand (Bild: Schweizerischer Fussballverband)

2024-06-08 09:32:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Schweizerischer Fussballverband

Die ordentliche Delegiertenversammlung des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) fand virtuell statt und wählte zwei neue Mitglieder in den Zentralvorstand.

Luisier Brodard und Trede im Zentralvorstand

Insgesamt 101 Delegierte waren online zugeschaltet, während SFV-Zentralpräsident Blanc und Generalsekretär Breiter vor Ort waren.

Im Jahr 2023 stimmten die Delegierten einer Erweiterung des Vorstands um zwei Sitze für unabhängige Mitglieder zu, wodurch nun erstmals zwei Frauen im Zentralvorstand vertreten sind.

Politische Kompetenz im SFV

Luisier Brodard und Trede haben sich in der Vergangenheit besonders für die Schweizer Kandidatur für die WEURO25 sowie die nachhaltige Weiterentwicklung des Frauenfussballs engagiert und sollen nun ihre Expertise im SFV einbringen.

Die beiden Politikerinnen sollen nicht nur zur allgemeinen Weiterentwicklung des Fussballs beitragen, sondern auch die Förderung des Mädchen- und Frauenfussballs sowie infrastrukturelle Anpassungen in der Schweiz vorantreiben.

(Quelle:Schweizerischer Fussballverband Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Zentralvorstand SFV: Luisier Brodard Trede politische Kompetenz SFV Delegiertenversammlung 2023