Logo newsbot.ch

Wirtschaft

Rhätische Bahn AG hält Generalversammlung in Preda ab: Rekordjahr 2023 und Bestätigung des Verwaltungsrats

Am Tag vor der offiziellen Eröffnung des neuen Albulatunnels fand die Generalversammlung der Rhätischen Bahn AG (RhB) mit historischen Neuerungen statt. Besonders hervorzuheben ist die Bestätigung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung nach einem äußerst erfolgreichen Geschäftsjahr 2023.

RhB-GV im Zeichen des neuen Albulatunnels
RhB-GV im Zeichen des neuen Albulatunnels (Bild: Rhätische Bahn)

2024-06-08 09:20:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Rhätische Bahn

Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung des neuen Albulatunnels hielt die Rhätische Bahn AG (RhB) am Freitag, 7. Juni 2024 ihre Generalversammlung ab. Diese wartete mit zwei Neuheiten auf: Sie fand erstmals in der Geschichte der RhB in Preda statt, und erstmals führte Dr. Mario Cavigelli als Verwaltungsratspräsident durch die Versammlung. Die ca. 450 anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre durften von einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2023 Kenntnis nehmen. Sie erteilten dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung Entlastung und bestätigten den siebenköpfigen Verwaltungsrat für weitere zwei Jahre.

RhB als geliebte Marke

Die RhB sei eine Marke, die geliebt und geschätzt werde, sie sei ein "Love-Brand", sagte Mario Cavigelli in seiner Eröffnungsrede. Er sei stolz und sehr dankbar, Teil dieser traditionellen und geschichtsträchtigen Unternehmung zu sein und sie weiterentwickeln zu dürfen. Die Leistungen, welche das Personal bei seiner täglichen Arbeit erbringe, seien beeindruckend und die Erfolgszahlen sehr erfreulich. Gleichwohl gelte es, in den kommenden Jahren verstärkt ein Augenmerk auf die Finanzierung der RhB zu legen, um die Herausforderungen wie den geplanten Angebotsausbau, die veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und den generell höheren Kostendruck durch die Teuerung, die Energiekosten sowie die Personal-, Lohn- und Zinsentwicklung abfedern zu können.

Rekordjahr 2023 für die RhB

2023 war ein Rekordjahr für die RhB. RhB-Direktor Dr. Renato Fasciati konnte in seinem Jahresrückblick eindrückliche Zahlen präsentieren: Im Jahr 2023 verzeichnete die RhB beim Personenverkehr mit rund 15,5 Millionen Reisenden ein Rekordergebnis. Dies bedeutet eine Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2019. Auch der Bernina Express und der gemeinsam mit der Partnerbahn Matterhorn Gotthardbahn betriebene Glacier Express verzeichneten im Jahr 2023 Rekordzahlen.

Und auch beim Autoverlad Vereina konnte er einen neuen Rekord vermelden, mit mehr als 535'000 transportierten Fahrzeugen. RhB-Finanzchef Silvio Briccola erläuterte den Anwesenden den Geschäftsbericht sowie die Jahres- und Erfolgsrechnung. Die RhB schloss das Geschäftsjahr 2023 mit einem konsolidierten Jahresgewinn von 13,0 Millionen Schweizer Franken ab. Der hohe Kostendruck, insbesondere bei Abschreibungen, Unterhalt und Personalkosten, bleibt dennoch spürbar.

Verwaltungsrat im Amt bestätigt

Verwaltungsratspräsident Dr. Mario Cavigelli sowie die Verwaltungsratsmitglieder Cornelia Appetito Isenmann, Beatrice Baselgia-Brunner, Kurt Baumgartner, Martin Bütikofer, Dr. Renzo Simoni und Vera Stiffler wurden von der Generalversammlung für eine zweijährige Amtsperiode wiedergewählt.

(Quelle:Rhätische Bahn Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Preda Rhatische Bahn AG: Generalversammlung Rekordzahlen Führungsspitze Preda Albulatunnel Einblick Erfolgsjahr 2023