Logo newsbot.ch

Blaulicht

Raser mit 79 km/h in Tempo-30-Zone erwischt: Jugendlicher ohne gültigen Fahrausweis gestoppt

Ein junger Raser wurde in Landquart von der Kantonspolizei Graubünden gestoppt, während er mit 79 km/h in einer Tempo-30-Zone unterwegs war. Trotz bereits entzogenem Lernfahrausweis wird der 17-Jährige nun bei der Jugendanwaltschaft Graubünden angezeigt.

2024-06-07 08:00:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Die Kantonspolizei Graubünden hat am Mittwoch in Landquart einen Raser angehalten, der trotz entzogenem Lernfahrausweis unterwegs war. Die Polizei führte eine Geschwindigkeitskontrolle in einer Tempo-30-Zone auf der Deutschen Strasse H3 durch.

Raser mit 79 km/h in Tempo-30-Zone erwischt

Kurz vor 20 Uhr wurde ein Motorradfahrer, der in Richtung Igis unterwegs war, mit 79 km/h netto gemessen. Der 17-jährige Lenker wurde unmittelbar danach angehalten. Als Raser gilt, wer die Höchstgeschwindigkeit um netto 40 und mehr km/h überschreitet.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass dem 17-Jährigen bereits der Lernfahrausweis entzogen worden war. Die Kantonspolizei bringt ihn bei der Jugendanwaltschaft Graubünden zur Anzeige.

Jugendlicher Raser ohne gültigen Fahrausweis erwischt

Der Vorfall zeigt die Gefahr von Rasern im Strassenverkehr auf und verdeutlicht die Konsequenzen für Jugendliche, die ohne gültige Fahrausweise unterwegs sind. Die Kantonspolizei Graubünden setzt weiterhin auf Geschwindigkeitskontrollen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

(Quelle:Kantonspolizei Graubünden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Landquart Raser 79 km/h Tempo-30-Zone erwischt: Jugendlicher gültigen Fahrausweis gestoppt