Logo newsbot.ch

Blaulicht

Brand in Bauernhaus in Heimberg: Keine Verletzten, aber erheblicher Sachschaden und praventive Massnahmen werden gepruft

Am Dienstag, 23. April 2024, brach ein Brand in einem Bauernhaus an der Dornhaldestrasse in Heimberg aus, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen abgeschlossen und festgestellt, dass der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde.

2024-06-05 12:00:27
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Am Dienstag, 23. April 2024, brach ein Brand in einem Bauernhaus an der Dornhaldestrasse in Heimberg aus. Zum Gluck wurde niemand verletzt, wie in einer Medienmitteilung vom selben Tag bekanntgegeben wurde.

Inzwischen hat die Kantonspolizei Bern die polizeilichen Ermittlungen des Dezernats Brands und Explosionen abgeschlossen. Laut ihren Erkenntnissen wurde der Brand durch einen technischen Defekt an den Elektroinstallationen des Bauernhauses ausgelost.

Keine Verletzten, aber erheblicher Sachschaden

Obwohl keine Personen verletzt wurden, entstand durch das Feuer erheblicher Sachschaden an dem Bauernhaus. Die genaue Hohe des Schadens wurde jedoch noch nicht bekannt gegeben.

Die Bewohner des Bauernhauses müssen vorübergehend anderweitig untergebracht werden, bis das Gebäude wieder bewohnbar ist. Die Gemeinde Heimberg und verschiedene Hilfsorganisationen kümmern sich um die betroffenen Familien.

Praventive Massnahmen werden gepruft

Nach dem Brand werden nun praventive Massnahmen geprüft, um zukunftige Brände dieser Art zu verhindern. Die Kantonspolizei Bern arbeitet eng mit der Feuerwehr und anderen Behorden zusammen, um die Sicherheit der Bevolkerung zu gewährleisten.

(Quelle:Kantonspolizei Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Heimberg Brand Bauernhaus Heimberg: Verletzten, praventive gepruft