Logo newsbot.ch

Blaulicht

Appenzell - Selbstunfall mit Personenwagen

Ein 75-jähriger Autofahrer verursachte einen schweren Unfall auf dem Landsgemeindeplatz in Appenzell. Der Mann prallte in eine Sitzbank und dann in eine Hauswand, wobei er mittelschwere Verletzungen erlitt und ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Appenzell - Selbstunfall mit Personenwagen
Appenzell - Selbstunfall mit Personenwagen (Bild: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden)

2024-06-05 11:00:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden

Der 75-jahrige Lenker musste mit Verdacht auf innere Verletzungen in Spitalpflege gebracht werden. Am Mittwochmorgen (05.06.2024), kurz vor 08.00 Uhr, fuhr ein 75-jahriger Mann mit seinem Auto auf der Hauptgasse von Westen her in Richtung Dorfzentrum.

Unfall auf Landsgemeindeplatz

Aus noch nicht geklarten Grunden fuhr er in eine Sitzbank auf dem Landsgemeindeplatz und anschliessend in die dortige Hauswand. Der Autolenker zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst Appenzell in Spitalpflege gebracht.

Das Unfallfahrzeug wurde sehr stark beschadigt und es flossen diverse Flussigkeiten aus. Im Einsatz stand auch die Oelwehr der Stutzpunktfeuerwehr Appenzell.

Untersuchungen laufen noch

Die genauen Grunde fur den Unfall sind noch unklar und werden von den Behorden untersucht. Der Landsgemeindeplatz musste fur die Bergung des Fahrzeugs vorubergehend gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen fuhrte.

Die Betroffenen und Zeugen werden befragt, um den Hergang des Unfalls zu rekonstruieren. Die Lokalbevolkerung zeigt sich besorgt uber die Sicherheit im Dorfzentrum und fordert Massnahmen zur Verkehrssicherheit.

(Quelle:Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Appenzell Landsgemeindeplatz gefahren: Verdacht innere Verletzungen Spital Untersuchungen