Logo newsbot.ch

Vermischtes

Tipps für gemeinsamen Sport mit Ihrem Hund - VIER PFOTEN gibt Ratschläge

Zürich, 27. Mai 2024 - VIER PFOTEN erklärt, wie Hundehaltende sicherstellen können, dass ihre vierbeinigen Freunde auch beim gemeinsamen Sport gesund bleiben. Tipps und Empfehlungen für ein sicheres Training und Abenteuer im Freien für Mensch und Hund.

  • Gesunde Bewegung für Mensch und Hund
    Gesunde Bewegung für Mensch und Hund (Bild: Tierschutzorganisation Vier Pfoten)
  • Gesunde Bewegung für Mensch und Hund
    Gesunde Bewegung für Mensch und Hund (Bild: Tierschutzorganisation Vier Pfoten)
  • Gesunde Bewegung für Mensch und Hund
    Gesunde Bewegung für Mensch und Hund (Bild: Tierschutzorganisation Vier Pfoten)
  • Gesunde Bewegung für Mensch und Hund
    Gesunde Bewegung für Mensch und Hund (Bild: Tierschutzorganisation Vier Pfoten)
2024-05-27 12:10:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Tierschutzorganisation Vier Pfoten

Zürich, 27. Mai 2024 - Der beste Freund des Menschen freut sich, wenn er mit seiner Familie an Aktivitäten im Freien teilnehmen kann. Neben den täglichen Spaziergängen ist auch Sport eine gesunde Variante, Zeit miteinander zu verbringen. Dabei ist es jedoch entscheidend, die Bedürfnisse und Vorlieben seines Hundes zu kennen. Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN erklärt, worauf Hundehaltende achten sollen, damit alle vom gemeinsamen Sport profitieren.

Laut Statistik des Bundesamts für Sport BASPO gehören Wandern und Joggen zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in der Schweiz. Im Jahr 2020 gaben 28 % der Schweizerinnen und Schweizer an, regelmässig zu wandern, während 22 % mindestens einmal pro Woche joggen gehen. Solche Outdoor-Aktivitäten sind gesund und bieten die Möglichkeit, sich mit den vierbeinigen Freunden auszutoben. Janine Cirini, Campaignerin für Haustiere bei VIER PFOTEN Schweiz, bittet aber die Halterinnen und Halter, dabei immer das Fitnessniveau ihres Tieres zu berücksichtigen und die Hunde langsam an die neue Sportart heranzuführen.

Spezifische Sportarten für Hunde

Einige Sportarten sind extra auf Hunde zugeschnitten. Dazu gehört zum Beispiel Dog Agility, bei dem der Hund lernt, einen Hindernisparcours zu absolvieren. Viele Hunde lieben zudem das Wasser, sei es auch auf einem Boot oder einem SUP-Board. Hierbei gilt es, die Schwimmfähigkeit des Hundes richtig einzuschätzen. Risiken, wie starke Strömungen oder Schwierigkeiten, aus dem Wasser zu steigen, erfordern eine permanente und sorgfältige Überwachung.

Mit dem Hund Fahrrad zu fahren, kann eine schöne Erfahrung sein. Welpen, Junghunde, Senioren, übergewichtige Hunde oder Hunde mit gesundheitlichen Problemen sollten auf diese Aktivität aber verzichten, um Verletzungen und Überanstrengung zu vermeiden. Janine Cirini rät: «Vergewissern Sie sich vor der Aufnahme sportlicher Aktivitäten durch einen Tierarztbesuch, dass Ihr Hund gesund ist. Vermeiden Sie Aktivitäten an heissen Tagen, die zu einem Hitzschlag bei Ihrem Hund führen können. Planen Sie regelmässige Pausen und genug Wasser für Ihren Vierbeiner ein und trainieren Sie schrittweise, indem Sie ihn mit dem Fahrrad vertraut machen und ihm beibringen, sicher neben Ihnen zu laufen.

Verantwortungsvoller Umgang

Fotos dürfen kostenfrei verwendet werden. Sie dürfen nur für die Berichterstattung über diese Medienmitteilung genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache (nicht-ausschliessliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenz gewährt. Eine künftige Wiederverwendung der Fotos ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIER PFOTEN gestattet.

(Quelle:Tierschutzorganisation Vier Pfoten Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Tipps Sport Hund PFOTEN Ratschläge