Logo newsbot.ch

Blaulicht

Anhaltung und Angriffe bei Reitschule: Polizei im Einsatz gegen Störer und Angreifer

Am Donnerstagabend kam es im Umfeld der Reitschule zu Anhaltungen und Angriffen auf die Kantonspolizei Bern. Pfefferspray musste eingesetzt werden, drei Polizeimitarbeiter wurden leicht verletzt. Erhebliche Störungen der Polizeiarbeit führten zur vorläufigen Festnahme von 64 Männern und zwei Frauen, darunter Betäubungsmittel und Waffen sichergestellt wurden. Die Ermittlungen zu den Vorfällen sind noch im Gange, und 34 Personen müssen sich vor der Justiz verantworten.

2024-05-24 17:00:26
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Am Donnerstagabend, 23. Mai 2024, kam es im Umfeld der Reitschule anlässlich einer Anhaltung auch zu Behinderungen der Polizeiarbeit. Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern wurden von aussenstehenden Personen gestört und angegriffen. Um die Situation unter Kontrolle zu bringen, wurde Pfefferspray eingesetzt und drei Mitarbeitende der Polizei wurden leicht verletzt.

Anhaltung und Angriffe

Wenig später wurde eine Patrouille, die an der Reitschule vorbeifuhr, von einem Stein getroffen. Die Frontscheibe des Fahrzeugs wurde stark beschädigt. Insgesamt wurden bisher 64 Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 16 und 37 Jahren angehalten. Einige wurden vorläufig festgenommen, darunter auch wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und andere Gesetze.

Ein grosser Teil der Angehaltenen wurde für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Dabei wurden Betäubungsmittel wie Kokain, Marihuana, Haschisch und Rivotril, sowie Messer, Bargeld und das Medikament Pregabalin sichergestellt. Die Ermittlungen zu den Vorfällen sind noch im Gange und weitere Personen könnten zur Rechenschaft gezogen werden.

Verantwortung und Konsequenzen

Insgesamt müssen sich 34 Personen vor der Justiz verantworten, unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Strafgesetzbuch, das Ausländer- und Integrationsgesetz und das Waffengesetz. Die Behörden arbeiten weiterhin daran, die Hintergründe der Angriffe aufzuklären und die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten.

(Quelle:Kantonspolizei Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bern Anhaltung Angriffe Reitschule: Störer Angreifer