Logo newsbot.ch

Sport

Schweizer Frauen-Nationalteam mit Rückkehrern und Neulingen für EM-Qualifikation gegen Ungarn - Vorbericht und Ziele

Nationaltrainerin Pia Sundhage hat ihr Kader für die kommenden EM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn vorgestellt, mit Rückkehrerinnen und neuen Spielerinnen im Team. Die Duelle versprechen Spannung, da die Schweizerinnen an der Spitze bleiben möchten, um einen Schritt näher zur Liga A zu kommen.

Frauen-Nationalteam: Drei Rückkehrerinnen und drei Neulinge fürs kommende Camp
Frauen-Nationalteam: Drei Rückkehrerinnen und drei Neulinge fürs kommende Camp (Bild: Schweizerischer Fussballverband)

2024-05-23 14:32:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Schweizerischer Fussballverband

Nationaltrainerin Pia Sundhage hat ihr Kader für die beiden kommenden Spiele der EM-Qualifikation gegen Ungarn bekannt gegeben. Dabei setzt sie auf drei Rückkehrerinnen sowie auf drei Spielerinnen, die erstmals Teil des A-Teams sein werden.

Ausgangslage und Ziele

Die Ausgangslage für die Duelle mit dem auf dem Papier stärksten Gruppengegner ist klar: "Das werden zwei wichtige Partien. Wenn wir gewinnen, bleiben wir an der Spitze und machen einen weiteren Schritt in Richtung Liga A", sagt Sundhage. "Dafür benötigen wir das bestmöglich zusammengestellte Team."

Für Noemi Ivelj (Grasshopper Club Zürich) und Lia Kamber (FC Luzern) ist es eine Rückkehr in die Nati, nachdem sie zuletzt die EM-Qualifikation mit der U-19 bestritten haben. Marion Rey (FC Zürich) stand zuletzt an der WM 2023 in Neuseeland und Australien im Kader. Erstmals dabei dagegen ist Larina Baumann.

Neulinge im Team

Die 26-jährige Verteidigerin überzeugte mit ihren guten Auftritten für den FC St. Gallen 1879. Nebst den 23 Spielerinnen nominiert Sundhage für den kommenden Zusammenzug mit Naomi Luyet (BSC YB sFrauen) und Caterina Tramezzani (FC Luzern) zwei weitere U-19-Akteurinnen.

"Wir freuen uns, beide Spielerinnen erstmals im Kreis des Nationalteams zu sehen. Sowohl Luyet als auch Tramezzani haben mit ihren Leistungen im Verein und der U-19 auf sich aufmerksam gemacht und nun wollen wir sie ans A-Team heranführen." Beide werden die erste Woche in der Schweiz mit dem Team trainieren.

Zusammenzug und Spiele

Das Frauen-Nationalteam kommt am Montag, 27. Mai, im Swiss Olympic House in Magglingen zusammen. Am Mittwoch, 29. Mai, findet in der Bieler Tissot Arena das öffentliche Training statt, zwei Tage später empfängt die Nati gleichenorts Ungarn (31. Mai um 20.00 Uhr).

Danach steht die Reise nach Budapest an, wo am Dienstag, 4. Juni, das Rückspiel im Hidegkuti Nándor Stadion (17.30 Uhr) gegen die Ungarinnen stattfindet.

(Quelle:Schweizerischer Fussballverband Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Luzern Frauen-Nationalteam Rückkehrern Neulingen EM-Qualifikation Ungarn Vorbericht Ziele