Logo newsbot.ch

Inland

Magglinger Konvention gegen Sportwettbewerbsmanipulation feiert 10. Geburtstag

Magglingen, 23.05.2024 - Der Ausschuss zur Umsetzung der "Magglinger Konvention" zur Bekämpfung von Sportwettbewerbsmanipulationen hat sich an ihrem Gründungsort anlässlich ihres 10. Geburtstags getroffen, um die politische Übereinstimmung und Zusammenarbeit der Unterzeichnerländer zu stärken. Die Konvention wurde von den Sportministerinnen und Sportministern des Europarats ins Leben gerufen und von 41 Staaten, darunter die Schweiz, unterzeichnet.

2024-05-23 11:15:54
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Generalsekretariat VBS

Magglingen, 23.05.2024 - Der Ausschuss zur Umsetzung der «Magglinger Konvention» gegen die Manipulation von Sportwettkämpfen hat sich anlässlich ihres 10. Geburtstags am Gründungsort getroffen. Die Konvention wurde im Jahr 2014 von den Sportministerinnen und Sportministern des Europarats ins Leben gerufen und von 41 Staaten unterzeichnet, darunter die Schweiz.

Politische Übereinstimmung und Zusammenarbeit

Die Unterzeichnerländer setzen mit der Konvention ein politisches Zeichen und verpflichten sich, wirksame Strafnormen zu schaffen und bei der Bekämpfung von Wettkampfbetrug zusammenzuarbeiten. Bisher haben neun Staaten die Konvention ratifiziert und sind somit einen Schritt weiter in der Umsetzung.

Für die Ratifizierung der Konvention ist in den meisten Fällen ein Parlamentsbeschluss erforderlich. Länder wie Griechenland, Italien, Portugal und kürzlich auch Frankreich haben diesen Schritt bereits unternommen. Die Zusammenarbeit von nationalen und internationalen Behörden, Wettanbietern und Sportorganisationen wird dadurch in ihrem Kampf gegen Wettkampfbetrug gestärkt.

Überwachung und Umsetzung der Konvention

Der Europarat hat für die Magglinger Konvention einen Ausschuss zur Überwachung und Umsetzung bestimmt, in dem auch die Schweiz vertreten ist. Anlässlich des 10. Geburtstags der Konvention fand die erste Sitzung des Expertenkomitees im Jahr 2024 am Gründungsort statt. Matthias Remund, Direktor des Bundesamts für Sport, dankte den Mitgliedern für ihren Einsatz zugunsten des fairen Wettkampfs und der Integrität des Sports.

(Quelle:Generalsekretariat VBS Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Magglinger Konvention Sportwettbewerbsmanipulation Geburtstag