Logo newsbot.ch

Inland

Bundesrat unterstützt IFAD mit 49,5 Millionen Franken für Armutsbekämpfung auf dem Land

Bundesrat beschließt Unterstützung des IFAD mit 49,5 Millionen Franken zwischen 2025 und 2027, um den Kampf gegen Armut und Hunger auf dem Land voranzutreiben. Finanzielle Verteilung und Ziele sowie Übereinstimmung mit der Strategie und dem Engagement der Schweiz werden betont. Erfolge und Auswirkungen des IFAD werden ebenfalls hervorgehoben.

2024-05-22 11:15:31
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Bundesrat

Bundesrat beschließt Unterstützung des IFAD mit 49,5 Millionen Franken zwischen 2025 und 2027, um Kampf gegen Armut und Hunger auf dem Land voranzutreiben.

Finanzielle Verteilung und Ziele

47 Millionen Franken für Wiederauffüllung des IFAD alle drei Jahre und 2,5 Millionen Franken für das neu geschaffene «Klimafenster», das Kleinbauern, nachhaltige Landwirtschaft und Armutsbekämpfung unterstützt.

Übereinstimmung mit Strategie und Engagement der Schweiz

IFAD-Prioritäten decken sich mit den Zielen der Schweizer Strategie für internationale Zusammenarbeit 2021 – 2024 und 2025 – 2028, mit besonderem Fokus auf Geschlechtergleichstellung, Jugendförderung und Innovation.

IFAD als einzigartig positionierte Organisation mit Status einer spezialisierten Entwicklungsagentur und internationalen Finanzinstitution, die sich für sektorale Politikreformen einsetzt.

Erfolge und Auswirkungen des IFAD

IFAD hat seit 1978 in über 90 Ländern mit mehr als 1000 Projekten und Programmen gearbeitet, wobei mehr als 50 Prozent der Aktivitäten in ländlichem Afrika stattfinden. Rund 460 Millionen Menschen haben von IFAD-Projekten profitiert.

Für weitere Informationen: Kommunikation EDA, Medienstelle +41 58 460 55 55, kommunikation@eda.admin.ch

(Quelle:Bundesrat Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

unterstützt IFAD 49,5 Armutsbekämpfung