Logo newsbot.ch

Wissenschaft

Neue Studie zeigt: Elektrostimulation verbessert Hand- und Armfunktion nach Lähmung

Eine nicht-invasive Elektrostimulation kann die Hand- und Armfunktion bei gelähmten Patienten verbessern, so eine Studie im Fachblatt "Nature Medicine". Insgesamt 65 Personen mit Tetraplegie wurden untersucht, wobei 72 Prozent eine Verbesserung der motorischen Fähigkeiten erlebten.

2024-05-21 17:25:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Science Media Center Deutschland

Eine nicht-invasive Elektrostimulation kann bei gelähmten Patientinnen und Patienten die Hand- und Armfunktion verbessern. Das zeigt ein internationales Forschungsteam in einer Studie im Fachblatt „Nature Medicine“ (siehe Primärquelle). Vom 14. Januar bis zum 24. Dezember 2021 wurden insgesamt 65 Personen mit einer Lähmung des Ober- und Unterkörpers (Tetraplegie) aufgrund einer Rückenmarksverletzung untersucht und in die Studie aufgenommen. Bis Ende Juni 2022 hatten 60 Personen das gesamte Protokoll und die Bewertungen abgeschlossen. Die Forschenden therapierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem eigens entwickelten Elektrostimulationsgerät ARC-EX, das durch die niederländische Firma Onward vertrieben werden soll [I]. Bei der Behandlung werden Elektroden oberhalb und unterhalb der jeweiligen Rückenmarksverletzung auf der Haut angebracht. Das Rückenmark wird anschließend in diesem Bereich von außen mit Stromimpulsen stimuliert.

Vorteile der Elektrostimulation

Alle Probandinnen und Probanden durchliefen über einen Zeitraum von zwei Monaten ein standardisiertes Rehabilitationsprogramm in der Klinik, gefolgt von demselben Rehabilitationsprogramm mit zusätzlicher ARC-EX-Therapie für weitere zwei Monate. Bei 43 Personen (72 Prozent) verbesserte die Therapie die Fingerspitzenklemmkraft, die Bewegung und die sensorischen Fähigkeiten. Die Probandinnen und Probanden gaben zudem eine allgemeine verbesserte Lebensqualität an. Die Untersuchungen zeigten, dass auch die alleinige Rehabilitationsphase zu einer leichten Verbesserung der Arm- und Handfunktionen führte; eine klare Verbesserung der Motorik und Sensorik trat der Studie zufolge allerdings erst nach der ARC-EX-Therapie ein. Eine Vergleichsgruppe, die nur physiotherapeutisch ohne ARC-EX behandelt wurde, gibt es aber nicht. Zudem wird nicht deutlich, inwieweit die vorherige Rehabilitation das Potenzial der Teilnehmenden erhöhte, anschließend positiv auf die ARC-EX-Therapie zu reagieren.

Weiterführende Forschung erforderlich

Die ARC-Produktpalette der Firma Onward umfasst neben ARC-EX eine minimal-invasive Therapie zur Rumpfstabilisierung und Blutdruckregulierung (ARC-IM) sowie eine invasive „digitale Brücke“ zur Wiederherstellung der Kommunikation zwischen Gehirn und Körper (Brain-Computer-Interface, ARC-BCI). Alle Produkte befinden sich weiterhin in der Erprobung und sind noch nicht kommerziell verfügbar. Onward strebt derzeit eine Zulassung für die USA und die EU an.„Bei der Studie handelt es sich offenbar um eine für die Geraeteszulassung nach der Medizinprodukteverordnung (MDR) notwendige Sicherheits- und Wirksamkeitsstudie, die die Firma Onward organisiert und finanziert hat. Die Abwicklung der komplexen Studie in relativ kurzer Zeit wurde durchaus beeindruckend organisiert und praesentiert, und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ihren Zweck für die Produktzertifizierung erfüllen. Insofern ist die Studie positiv zu bewerten, da sie geeignet ist, um ein wichtiges Werkzeug für die Rehabilitation für die klinische Praxis verfügbar zu machen. Seit Inkrafttreten der MDR 2021 ist bedauerlicherweise eher das Gegenteil zu verzeichnen, naemlich der Verlust von ueber viele Jahre bewaehrten Stimulationsgeräten für den begrenzten Nischenmarkt Rehabilitation.“

„Die Auswahl der Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer beschraenkt sich auf die chronische Phase – ab einem Jahr nach der Querschnittverletzung. Weitere Studien zur Anwendung der Stimulation bereits in der Erstrehabilitation waeren sehr wichtig, mit potenziell positiven Auswirkungen in dieser bedeutenden weichenstellenden Fruehphase nach dem Unfall. Wichtig waeren

(Quelle:Science Media Center Deutschland Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

zeigt: Elektrostimulation Hand- Armfunktion Lähmung