Logo newsbot.ch

Blaulicht

Brand in Zweifamilienhaus durch brennende Kerze verursacht: Mann ins Spital gebracht

In einem Zweifamilienhaus an der Libellenstrasse brach am Dienstag (21.05.2024) ein Zimmerbrand aus, verursacht durch eine brennende Kerze, die vor dem Schlafengehen von einem 20-jahrigen Mann angezundet wurde. Es entstand ein Sachschaden von rund 80'000 Franken, aber dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehren konnten alle Hausbewohner sicher evakuiert werden.

  • Goldach: Zimmerbrand
    Goldach: Zimmerbrand (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Goldach: Zimmerbrand
    Goldach: Zimmerbrand (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-05-21 12:00:19
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Dienstag (21.05.2024), kurz vor 02:10 Uhr, brach in einem Zweifamilienhaus an der Libellenstrasse ein Zimmerbrand aus. Die Ursache des Brandes war eine brennende Kerze, die ein 20-jahriger Mann vor dem Schlafengehen angezundet hatte. Als er kurz nach 2 Uhr aufwachte, bemerkte er das Feuer in seinem Zimmer.

Es gab einen erheblichen Sachschaden von rund 80'000 Franken. Die zustandigen Feuerwehren konnten den Brand erfolgreich loschen, und die Hausbewohner konnten das Gebaude sicher verlassen. Ein Mann wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht, wahrend mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen sowie Feuerwehren und der Rettungsdienst im Einsatz waren.

Rettungsaktion und Schadensbilanz

Die Feuerwehren standen mit etwa 25 Personen im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dank ihres schnellen Handelns konnte schlimmeres verhindert werden. Der Rettungsdienst brachte einen Mann ins Spital zur Untersuchung.

Die genaue Ursache des Feuers war eine brennende Kerze, die unbeaufsichtigt in dem Zimmer stand. Die Polizei und Feuerwehr raten dazu, beim Umgang mit offenen Flammen immer vorsichtig zu sein und alle Kerzen vor dem Schlafengehen zu loschen.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Brand Zweifamilienhaus brennende Kerze verursacht: Spital