Logo newsbot.ch

Blaulicht

Schweizer Fahrer kollidiert rückwärts - Fahrunfähigkeit festgestellt und Tests angeordnet

Autofahrer kollidiert beim Ausparken am Bahnhofplatz in der Schweiz - keine Verletzten und nur geringer Sachschaden. Die Kantonspolizei Thurgau stuft den 39-Jährigen als fahrunfähig ein und ordnet Blutentnahme und Urinprobe an.

Frauenfeld: Fahrunfähig verunfallt
Frauenfeld: Fahrunfähig verunfallt (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

2024-05-20 09:00:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Thurgau

Ein 39-Jähriger fuhr kurz nach 18.30 Uhr rückwärts aus einem Parkplatz am Bahnhofplatz und kollidierte mit einem geparkten Fahrzeug. Niemand wurde verletzt und es entstand nur geringer Sachschaden. Die Kantonspolizei Thurgau stufte den Schweizer als fahrunfähig ein und ordnete eine Blutentnahme und Urinprobe an.

Keine Verletzten und geringer Sachschaden

Glücklicherweise kam es bei dem Zusammenstoß zu keinem Personenschaden und nur zu minimalen Sachschäden. Der Unfall ereignete sich beim Ausparken am Bahnhofplatz, als der 39-Jährige mit seinem Auto in das parkierte Fahrzeug krachte. Die Polizeibeamten waren schnell vor Ort, um den Vorfall zu untersuchen.

Fahrunfähigkeit festgestellt und Tests angeordnet

Nach der Kollision bewerteten die Polizisten den Autofahrer als fahrunfähig und entschieden, eine Blutentnahme sowie eine Urinprobe durchzuführen. Die genauen Gründe für die Fahrunfähigkeit des Schweizers wurden nicht genannt, aber es wurde deutlich, dass er nicht mehr weiterfahren durfte.

(Quelle:Kantonspolizei Thurgau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Fahrer kollidiert rückwärts Fahrunfähigkeit Tests angeordnet