Logo newsbot.ch

Blaulicht

Körperliche Auseinandersetzung am Busbahnhof St.Gallen: Zwei Verletzte ins Spital!

Körperliche Auseinandersetzung am Busbahnhof St.Gallen führt zur Hospitalisierung von zwei verletzten Personen - mutmaßlicher Täter spuckt Polizisten an. Kantonspolizei St.Gallen leitet Ermittlungen ein.

Buchs: Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung
Buchs: Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

2024-05-18 15:00:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Freitagabend (17.05.2024), um 17:20 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung von einer Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen im Bereich des Busbahnhofs erhalten. Die ausgerückten Rettungskräfte trafen zwei Verletzte an. Beide mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Passanten melden körperliche Auseinandersetzung

Passanten meldeten eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen im Bereich des Busbahnhofs und dass eine der Personen verletzt sei. Die ausgerückten Rettungskräfte trafen die beiden Beteiligten an. Beide waren unbestimmt verletzt und wurden vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Gemäss jetzigem Kenntnisstand dürfte ein 19-jähriger Brasilianer einem 17-jährigen Schweizer mehrere Stich- und Schnittverletzungen zugefügt haben und der 19-jährige war im Zuge der Auseinandersetzung ebenfalls verletzt worden. Während den Amtshandlungen im Spital spuckte der 19-Jährige zwei Polizisten an und der 17-Jährige versuchte zu flüchten, konnte jedoch wieder angehalten werden. Die Kantonspolizei St.Gallen hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen die Ermittlungen zu den Umständen, dem Ablauf und den Hintergründen der Auseinandersetzung aufgenommen.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Körperliche Auseinandersetzung Busbahnhof St.Gallen: Spital!