Logo newsbot.ch

Blaulicht

Autounfall auf Astra-Bridge: Fahrer verletzt sich bei Kollision - Kantonspolizei Solothurn ermittelt

Ein 71-jähriger Autofahrer verletzte sich bei einem Selbstunfall auf der Astra-Bridge, als er auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs war. Die Kollision mit der rechten Leitplanke führte dazu, dass der Sportwagen über beide Fahrstreifen stand und die Brücke für eine Stunde gesperrt werden musste.

2024-05-18 11:00:21
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Solothurn

Ein Autolenker hat sich bei einem Selbstunfall auf der Astra-Bridge verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend, als der 71-jährige Fahrer auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs war.

Unfallhergang

Bei Kriegstetten kam es zu einer Kollision mit der rechten Leitplanke, wodurch sich der Sportwagen drehte und stark beschädigt über beide Fahrstreifen stehenblieb. Der genaue Grund für den Unfall ist noch unklar.

Der Autolenker zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die Brücke musste für etwa eine Stunde gesperrt werden, während die Kantonspolizei Solothurn den Verkehr über die Rettungsspur leitete. Das Auto wurde abgeschleppt.

Weitere Informationen

Details zu dem Vorfall können durch die Eingabe von Stichworten in die Suchfunktion schnell und einfach gefunden werden. Die genauen Umstände des Unfalls werden weiterhin von den Behörden untersucht, um die Ursache für die Kollision zu klären.

(Quelle:Kantonspolizei Solothurn Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Solothurn Autounfall Astra-Bridge: Fahrer Kollision Solothurn