Logo newsbot.ch

Blaulicht

Autounfall auf der Fürstenlandstrasse: 77-Jähriger leicht verletzt - Sachschaden von 18.000 Franken

Schwerer Unfall auf der Fürstenlandstrasse: 77-jähriger Autofahrer bei Kollision mit Sattelmotorfahrzeug leicht verletzt und hoher Sachschaden entstanden. Polizei ermittelt zur Ursache des Unfalls und warnt vor Verkehrsbehinderungen.

  • Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug
    Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug
    Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug
    Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug
    Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug
    Oberbüren: Kollision zwischen Auto und Sattelmotorfahrzeug (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-05-14 16:00:19
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Dienstag (14.05.2024), kurz vor 9:30 Uhr, kam es auf der Fürstenlandstrasse zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Sattelmotorfahrzeug. Der 77-jährige Autofahrer wurde dabei leicht verletzt und vor Ort medizinisch betreut. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 18.000 Franken.

Ein 43-jähriger Mann fuhr mit seinem Sattelmotorfahrzeug von Oberbüren in Richtung Niederwil, als es zur Kollision kam. Der 77-jährige Autofahrer fuhr in entgegengesetzte Richtung und geriet mutmaßlich auf den linken Fahrstreifen, wodurch es zum Unfall mit dem Sattelschlepper kam. Das Auto wurde durch den Zusammenstoß nach rechts abgewiesen und kam nach etwa fünfzig Metern zum Stillstand. Der Autofahrer wurde leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt. Es entstand ein Sachschaden von circa 18.000 Franken.

Weitere Untersuchungen

Die genauen Gründe für den Unfall auf der Fürstenlandstrasse müssen noch untersucht werden. Die Polizei wird den Unfallhergang genau rekonstruieren und weitere Informationen sammeln, um die Ursache für die Kollision festzustellen. Zeugenaussagen und mögliche weitere Beweise werden in die Untersuchung einbezogen, um ein vollständiges Bild des Unfallgeschehens zu erhalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass es auf der Straße zu Verkehrsbehinderungen kommen kann, während die Unfallstelle untersucht und der Sachschaden begutachtet wird. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, vorsichtig zu fahren und die Anweisungen der Einsatzkräfte vor Ort zu beachten. Die genaue Dauer der Sperrung und der Behinderungen ist derzeit noch unklar und hängt von den Untersuchungen und Aufräumarbeiten ab.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Autounfall Fürstenlandstrasse: 77-Jähriger 18.000