Logo newsbot.ch

Blaulicht

Motorradfahrer bei Kollision mit Reh verletzt: Polizei ermittelt Unfallursache

Motorradfahrer leicht verletzt nach Kollision mit Reh in Uerschhausen - Kantonspolizei Thurgau vor Ort zur Unfallaufklärung. 67-Jähriger ins Spital gebracht, Reh erliegt seinen Verletzungen.

2024-05-13 18:00:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Thurgau

Gemass den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war ein Motorradfahrer kurz vor 14.15 Uhr auf der Dorfstrasse von Uerschhausen in Richtung Trüttlikon unterwegs. Nach einer Rechtskurve kam es zur Kollision mit einem Reh. Der 67-Jährige wurde leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Das Reh erlag seinen Verletzungen.

Fahrer verletzt, Reh stirbt

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung ins Spital gebracht werden. Das Reh überlebte den Zusammenstoss leider nicht und starb an seinen Verletzungen. Die Kantonspolizei Thurgau war vor Ort, um die Unfallursache zu ermitteln und den Unfallhergang zu rekonstruieren. Die genauen Umstände des Unfalls sind derzeit noch unklar.

Die Dorfstrasse von Uerschhausen war nach dem Unfall vorübergehend gesperrt, um den Verkehr zu regeln und die Unfallstelle zu sichern. Rettungsdienste waren im Einsatz, um dem Verletzten zu helfen und das Reh zu versorgen. Der 67-Jährige wird voraussichtlich bald das Spital wieder verlassen können, während das Reh leider nicht gerettet werden konnte.

(Quelle:Kantonspolizei Thurgau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Uerschhausen Motorradfahrer Kollision Reh Unfallursache