Logo newsbot.ch

Blaulicht

95-jähriger Mann bei Wanderunfall in Balm tödlich verunglückt

Am Samstag, 11. Mai 2024, gegen 13.30 Uhr, wurde in Balm bei Guensberg eine leblose Person entdeckt. Es handelte sich um einen 95-jaehrigen Mann, der bei einer Wanderung in unwegsamem Gelaende einen steilen Abhang hinuntergestuerzt war und dabei toedliche Verletzungen erlitt. Es gibt keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, so die ersten Erkenntnisse der Polizei und Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn. Unfall beim Wandern Der Vorfall ereignete sich suedlich der Verbindungsstrasse zwischen dem Balmberg und dem Niederwiler Stierenberg, unterhalb der dortigen Krete. Der Mann war alleine unterwegs, als es zu dem tragischen Unfall kam. Es wird davon ausgegangen, dass er den Abhang nicht mehr rechtzeitig erkennen konnte und deshalb stuerzte. Die genauen Umstaende des Unfalls werden noch untersucht. Es wird jedoch vermut

2024-05-12 12:00:13
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Solothurn

Am Samstag, 11. Mai 2024, gegen 13.30 Uhr, wurde in Balm bei Günsberg eine leblose Person entdeckt. Es handelte sich um einen 95-jährigen Mann, der bei einer Wanderung in unwegsamem Gelände einen steilen Abhang hinuntergestürzt war und dabei tödliche Verletzungen erlitt. Es gibt keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, so die ersten Erkenntnisse der Polizei und Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn.

Unfall beim Wandern

Der Vorfall ereignete sich südlich der Verbindungsstrasse zwischen dem Balmberg und dem Niederwiler Stierenberg, unterhalb der dortigen Krete. Der Mann war alleine unterwegs, als es zu dem tragischen Unfall kam. Es wird davon ausgegangen, dass er den Abhang nicht mehr rechtzeitig erkennen konnte und deshalb stürzte.

Die genauen Umstände des Unfalls werden noch untersucht. Es wird jedoch vermutet, dass der 95-Jährige aufgrund seines Alters und der schwierigen Geländeverhältnisse den Abhang nicht mehr bewältigen konnte. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Wanderers feststellen.

Keine Fremdeinwirkung festgestellt

Nach ersten Ermittlungen ergaben sich keine Hinweise darauf, dass eine andere Person in den Unfall involviert war. Es wird von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen, bei dem der Mann alleine unterwegs war. Die Polizei schliesst daher eine Dritteinwirkung aus.

Die Identität des Verstorbenen wurde anhand von mitgeführten Dokumenten festgestellt. Die Angehörigen des Wanderers wurden über den tragischen Vorfall informiert. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich aufgrund des unwegsamen Geländes als herausfordernd.

(Quelle:Kantonspolizei Solothurn Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Balmberg 95-jähriger Wanderunfall Balm verunglückt