Logo newsbot.ch

Sport

FC Schaffhausen kassiert 0-3 Niederlage gegen Thun: Erste Pleite nach vier Streak - Bericht und Ausblick

Der FC Schaffhausen erleidet eine herbe 3 zu 0 Niederlage und muss die Heimreise ohne Punkte antreten. Nach vier erfolgreichen Spielen kassiert der FCS seine erste Niederlage, trotz Veränderungen in der Startaufstellung. Captain Bujar Lika gibt nach Verletzungspause sein Comeback, während der FC Thun mit dem Sieg seine Heimstärke unter Beweis stellt.

  • Nichts zu holen im Berner Oberland
    Nichts zu holen im Berner Oberland (Bild: FC Schaffhausen)
  • Nichts zu holen im Berner Oberland
    Nichts zu holen im Berner Oberland (Bild: FC Schaffhausen)
2024-05-11 20:32:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: FC Schaffhausen

Mit einer 3 zu 0 Niederlage tritt der FC Schaffhausen die Heimreise an. Nach vier erfolgreichen Spielen muss der FCS damit erstmals wieder eine Niederlage einstecken. Wie gewohnt startete Christian Wimmer im 4-4-2 System. Trotzdem gab es Veränderungen gegenüber der letzten Partie. Captain Bujar Lika kehrte nach langer Verletzungszeit in die Startelf zurück. Stroscio spielte im Mittelfeld, Bunjaku und Munsy bildeten das Sturmduo.

Der Spielverlauf

Der Auftakt in die Partie missglückt dem FCS völlig. In der 6. Minute will Sanogo nach einem Thuner Eckball klären. Sein Kopfball landet aber unglücklich in den eigenen Maschen. Nach rund 20 Minuten muss Goalie Gianni De Nitti gleich zweimal klären. Zunächst zwingt ihn Koné allein vor dem Tor zu einer Glanzparade, wenig später ist es Gutbub. Nach einer halben Stunde dann erstmals Gefahr vor dem Thuner Tor. Sanogo zwingt mit einem sehenswerten Fallrückzieher Torwart Matic. Es wäre wohl das Tor der Runde gewesen. Mit dem 1-0 für die Oberländer geht es in die Pause.

Ähnlicher Beginn in Halbzeit zwei. Erst zwölf Minuten waren gespielt, als Dähler völlig allein angespielt wird und zum 2 zu 0 für die Thuner trifft. Schaffhausen versuchte zuvor offensiver zu agieren, wurde aber mit diesem Treffer bestraft. Der FCS steckte nicht auf, versuchte weiter nach vorne zu agieren. Doch in der 69. Minute enteilt der eingewechselte Sacko der aufgerückten Schaffhauser Verteidigung und musste nur noch zum dritten Thuner Treffer einstecken.

Reaktionen und Ausblick

Mit diesem Sieg beweist der FC Thun seine Heimstärke und bleibt im Zweikampf um den Direktaufstieg mit dem FC Sion. Für den FC Schaffhausen geht es am Freitag weiter mit dem letzten Heimspiel gegen den FC Baden. Infos zu einer Ticketaktion folgen morgen.

Nicht eingesetzt: Enzler, Kamber, Bobadilla, Mbengi, Zumberi. Verletzt oder ohne Aufgebot: Rhyner, Manzambi, Iodice, Schmutz, Berhane, Vogt, Rrustemi, Balaj. Der bisherige Assistenztrainer Selcuk Sasivari wird den FC Schaffhausen verlassen. Sasivari war während über vier Jahren im technischen Staff tätig und stand 156-mal an der Seitenlinie des FC Schaffhausen.

(Quelle:FC Schaffhausen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Schaffhausen kassiert 0-3 Niederlage Thun: Pleite Streak Ausblick