Logo newsbot.ch

Blaulicht

Brand in Schweineställen in Höfrig: Feuerwehr im Einsatz für über 1000 Schweine

Bei einem Brand in zwei Schweineställen in Höfrig sind über 1000 Schweine betroffen. Die Feuerwehr hat den Brand in einem Stall bereits unter Kontrolle, doch die Ursache des Feuers ist noch unklar und die Löscharbeiten dauern an.

  • Gossau: Auftaktmeldung Schweinestall in Vollbrand
    Gossau: Auftaktmeldung Schweinestall in Vollbrand (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Gossau: Auftaktmeldung Schweinestall in Vollbrand
    Gossau: Auftaktmeldung Schweinestall in Vollbrand (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-05-08 19:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Mittwoch (08.05.2024), kurz vor 17:10 Uhr, wurde der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen ein Brand in zwei Schweineställen im Bereich Höfrig gemeldet. Die Rettungskräfte trafen an der Einsatzstelle auf einen Teil der Ställe, die bereits in Vollbrand standen. In den Ställen waren über 1000 Schweine untergebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand in einem der Ställe mittlerweile unter Kontrolle bringen, während das angrenzende Wohnhaus bisher verschont geblieben ist. Nach aktuellen Informationen gibt es keine Verletzten zu beklagen, jedoch ist mit einem erheblichen Verlust an Tierleben zu rechnen. Die Löscharbeiten sind zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch im Gange.

Ursache noch unklar

Die genaue Ursache des Brands ist noch nicht bekannt und wird derzeit von den Behörden untersucht. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt. Die örtliche Feuerwehr hat alle verfügbaren Einsatzkräfte mobilisiert, um die Flammen zu bekämpfen und eine Ausbreitung auf weitere Gebäude zu verhindern.

Die Bewohner der umliegenden Gebiete wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten, um sich vor möglichen Rauchgasen zu schützen. Die Anwohner wurden gebeten, die Einsatzkräfte nicht zu stören und die Straßen freizuhalten, um einen reibungslosen Einsatz zu ermöglichen.

Schwerer Schlag für die Landwirte

Der Brand in den Schweineställen bedeutet einen erheblichen wirtschaftlichen Verlust für die betroffenen Landwirte. Neben dem Sachschaden an den Gebäuden und der Infrastruktur müssen sie auch den Verlust ihrer Tiere verkraften. Die Gemeinde und benachbarte Landwirte haben ihre Unterstützung zugesagt, um den Betroffenen in dieser schweren Zeit beizustehen.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Brand Schweineställen Höfrig: Feuerwehr Schweine