Logo newsbot.ch

Regional

Neuenburg schliesst 2023 Rechnung mit einem Defizit von 9,4 Millionen Franken ab: wichtige Schritte für gesunde Finanzen

Die Stadt Neuenburg schliesst ihre Rechnung 2023 mit einem geringeren Defizit als erwartet und ohne Nutzung der Konjunkturreserve. Dank erfolgreicher Reformmassnahmen konnten fast 4 Millionen Franken an Betriebskosten eingespart werden, während Rekordinvestitionen getätigt und die Selbstfinanzierung erhöht wurden. Die Finanzlage der Stadt zeigt deutliche Verbesserungen und stabile Fortschritte trotz herausfordernder Bedingungen.

  • Un excédent de charges moins important que prévu, sans recours à la réserve conjoncturelle : la Ville de…
    Un excédent de charges moins important que prévu, sans recours à la réserve conjoncturelle : la Ville de… (Bild: Stadt Neuenburg)
  • Un excédent de charges moins important que prévu, sans recours à la réserve conjoncturelle : la Ville de…
    Un excédent de charges moins important que prévu, sans recours à la réserve conjoncturelle : la Ville de… (Bild: Stadt Neuenburg)
2024-05-08 12:05:13
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Neuenburg

Ein geringeres Defizit als erwartet, ohne Rückgriff auf die Konjunkturreserve: Die Stadt Neuenburg schliesst ihre Rechnung 2023 ab und macht einen wichtigen Schritt in Richtung gesunder und nachhaltiger Finanzen. Die Massnahmen im Rahmen der Verwaltungsreform und Modernisierung haben dazu geführt, dass fast 4 Millionen Franken bei den Betriebskosten eingespart wurden. Die Hauptstadt hat zudem Rekordinvestitionen getätigt und ihre Selbstfinanzierung erhöht.

Wichtige Verbesserung der Finanzlage

Ein Defizit von 9,4 Millionen Franken für das vergangene Jahr: Die Rechnung 2023 schliesst besser ab als die ursprünglich geplanten 11 Millionen Franken Defizit. Zudem hat die Stadt Neuenburg nicht auf die 10 Millionen Franken zurückgegriffen, die für die Konjunkturreserve vorgesehen waren. Insgesamt zeigt sich somit eine tatsächliche Verbesserung von fast 12 Millionen im Vergleich zu den Prognosen. Trotz weiterhin steigender Energie-, Rohstoff- und Dienstleistungskosten konnten die verschiedenen Abteilungen 3,9 Millionen Franken an Betriebskosten einsparen, sodass diese auf das Niveau von 2021 zurückgeführt wurden, ohne dabei den automatischen Rang oder die Lebenshaltungsindexierung – die während der Legislaturperiode zweimal durchgeführt wurde – für die rund 1'400 städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu opfern.

Effizienzsteigerung durch Reformmassnahmen

Die Reform- und Modernisierungsmassnahmen haben sich also als erfolgreich erwiesen, da sie zu erheblichen Einsparungen bei den Betriebskosten geführt haben. Dies ermöglichte es der Stadt, ihre finanzielle Situation zu stabilisieren und wichtige Investitionen in die Infrastruktur zu tätigen, ohne auf die Konjunkturreserve zurückgreifen zu müssen. Dadurch konnte auch das Vertrauen in die Finanzpolitik der Stadt gestärkt werden, da trotz schwieriger Rahmenbedingungen sichtbare Fortschritte erzielt wurden.

(Quelle:Stadt Neuenburg Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Neuenburg 2023 Rechnung Defizit 9,4 Schritte gesunde Finanzen