Logo newsbot.ch

Inland

Schweiz und Slowenien genehmigen Abkommen für militärische Ausbildung: Neue Möglichkeiten für die Schweizer Armee im Fokus

Bern, 08.05.2024 - Der Bundesrat genehmigt bilaterales Abkommen zur militärischen Ausbildung mit Slowenien. Schweizer Armee und Slowenien kooperieren, um Ausbildungs- und Übungsmöglichkeiten auszubauen und voneinander zu profitieren.

2024-05-08 11:15:56
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Generalsekretariat VBS

Bern, 08.05.2024 - Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 8. Mai 2024 das Abkommen über die bilaterale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der militärischen Ausbildung mit Slowenien genehmigt. Die Schweizer Armee ist an diesen Kooperationsmöglichkeiten interessiert, da die Ausbildungs- und Übungsmöglichkeiten in der Schweiz für gewisse Bereiche beschränkt sind. Ebenso kann Slowenien die Ausbildungsangebote in der Schweiz nutzen.

Zusammenarbeit aus verschiedensten Gründen

Die Schweizer Armee arbeitet bereits mit einer Reihe ausländischer Streitkräfte im Bereich der militärischen Ausbildung zusammen. Gründe für dieses Kooperationsinteresse sind unter anderem der technische Fortschritt, die beschränkten eigenen Ressourcen sowie die Topografie und dichte Besiedelung der Schweiz. Slowenien verfügt über Kenntnisse und Erfahrungen, die für die Schweizer Armee von Interesse sind, insbesondere im Bereich der Luft-Boden-Operationen.

Dank des neuen Abkommens kann die Schweizer Armee an Ausbildungen und Übungen zur Luft-Boden-Koordination teilnehmen und ihre Fähigkeiten ausbauen. Im Gegenzug kann Slowenien von der Nutzung der Helikopter-Simulatoren in der Schweiz profitieren. Zudem findet ein Austausch im Rahmen von Friedensförderungsmissionen statt, an denen sowohl Slowenien als auch die Schweiz beteiligt sind.

Vorteile des Austauschs im Gebirgskampf

Slowenien verfügt über das einzige von der NATO akkreditierte Kompetenzzentrum für Gebirgskampf. Aufgrund der ähnlichen Topografie der beiden Länder können sie voneinander profitieren, indem sie Erfahrungen, Methoden und Techniken im Bereich militärischer Operationen im Gebirge austauschen. Diese Zusammenarbeit ist für beide Seiten von großem Nutzen.

Die Schweiz hat bereits mit verschiedenen anderen Staaten Abkommen im Bereich der militärischen Ausbildung abgeschlossen. Diese Abkommen sind konform mit der Neutralität der Schweiz und können jederzeit gekündigt werden, falls nötig.

(Quelle:Generalsekretariat VBS Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Slowenien genehmigen Abkommen militärische Ausbildung: Möglichkeiten Armee Fokus