Logo newsbot.ch

Regional

Kinder gestalten die Verkehrszukunft - Mobilitätsspiel begeistert 100 Teilnehmer in Bern

Das Mobilitätsspiel, organisiert in Zusammenarbeit mit dem "Spielrevier", ermöglichte 100 Kindern wichtige Einblicke in ihre Meinungen zur Verkehrssicherheit und Mobilität. Die interaktive Teilnahme der Kinder lieferte wertvolle Impulse für die zukünftige Verkehrsplanung einer kinderfreundlichen Stadt.

  • Mobilitätsspiel: Perspektive der Kinder miteinbeziehen
    Mobilitätsspiel: Perspektive der Kinder miteinbeziehen (Bild: Stadt Bern)
  • Mobilitätsspiel: Perspektive der Kinder miteinbeziehen
    Mobilitätsspiel: Perspektive der Kinder miteinbeziehen (Bild: Stadt Bern)
  • Mobilitätsspiel: Perspektive der Kinder miteinbeziehen
    Mobilitätsspiel: Perspektive der Kinder miteinbeziehen (Bild: Stadt Bern)
2024-05-06 15:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

In Zusammenarbeit mit dem "Spielrevier" wurde das Mobilitätsspiel zum zweiten Mal von der Verkehrsplanung organisiert. An zwei Nachmittagen nahmen insgesamt 100 Kinder an den Pausenplätzen der Schulhäuser Manuel und Wittigkofen teil. Dabei konnten die Mitarbeiter der Verkehrsplanung wichtige Einblicke in die Sicht der Kinder auf Mobilität und Verkehr gewinnen.

Interaktive Teilnahme der Kinder

Die Kinder wurden eingeladen, ihre Meinungen und Erfahrungen zu teilen: Wo bewegen sie sich gerne? Wo fühlen sie sich unsicher? Welche Wünsche haben sie in Bezug auf Mobilität? Die Perspektive der Kinder ist entscheidend für die Planung konkreter Projekte im Bereich Verkehr und Mobilität.

Die Teilnahme am Mobilitätsspiel ermöglichte den Kindern, sich aktiv und spielerisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Durch verschiedene interaktive Stationen konnten sie ihre Gedanken und Ideen äussern und somit einen wichtigen Beitrag zur zukünftigen Verkehrsplanung leisten.

Planspiel für eine kinderfreundliche Stadt

Das Mobilitätsspiel ist Teil des grösseren Plans, eine kinderfreundlichere Stadt zu gestalten. Die Bedürfnisse und Anliegen der jungen Generation werden ernst genommen und sollen in die Entwicklung von Verkehrsprojekten einfliessen. Dies trägt dazu bei, dass Kinder sich sicherer und wohler auf den Strassen bewegen können.

Die Mitarbeitenden der Verkehrsplanung zeigten sich beeindruckt von den Ideen und Impulsen, die die Kinder beim Mobilitätsspiel eingebracht haben. Die direkte Rückmeldung aus der Zielgruppe ist ein wertvoller Bestandteil der partizipativen Planung und ermöglicht Massnahmen, die den Bedürfnissen aller Verkehrsteilnehmer gerecht werden.

(Quelle:Stadt Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bern Kinder gestalten Verkehrszukunft Mobilitätsspiel Teilnehmer Bern