Logo newsbot.ch

Sport

Spektakulärer Start in die Championship Group - YB siegt gegen FC Zürich mit 2:0

YB siegt mit 2:0 gegen den FC Zürich dank eines spektakulären Fallrückziehers von Silvere Ganvoula und eines Treffers von Cedric Itten. Der Meister verteidigt effizient seine Führung in der Championship Group.

2024-05-05 19:32:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: BSC Young Boys

YB setzte sich zum Start in die Championship Group beim FC Zürich mit 2:0 durch. Die Treffer erzielten Silvere Ganvoula mit einem tollen Fallrückzieher und Cedric Itten – das 1:0 fiel kurz vor, das 2:0 kurz nach der Pause.

Effizientes YB

Im Letzigrund startet YB gegen den FC Zürich ins Saisonfinale, das fünf Partien beinhaltet. "Wir haben alles in den eigenen Füssen", sagt Goalie David von Ballmoos im Vorfeld, "wir stellen uns zwar auf einen aufsässigen, spielstarken Gegner ein. Aber wir wollen die nächsten drei Punkte einfahren." Das Ziel ist klar: Der Meistertitel soll verteidigt werden.

Die Berner, die in dieser Spielzeit zweimal auswärts gegen den FCZ antreten mussten und zweimal verloren (1:3 und 0:1), wollen auf jeden Fall einen Start wie beim letzten Gastspiel Anfang März verhindern, als der entscheidende Gegentreffer bereits nach elf Sekunden fiel. Sie starten zwar mit viel Ballbesitz in die Partie, aber es entwickelt sich eine Begegnung, die von beidseitiger Vorsicht und solider Abwehrarbeit geprägt ist, auch von vielen Duellen und Unterbrüchen nach Fouls. Folglich bleiben Szenen in den zwei Strafräumen lange aus.

Spektakulärer Fallrückzieher

Bis die 42. Minute anbricht – und das Publikum eine Aktion zu sehen bekommt, die allein das Eintrittsgeld wert ist. Silvere Ganvoula rückt in den Mittelpunkt – und wie! Mit einem spektakulären Fallrückzieher bringt er den Gast in Führung. YB demonstriert Effizienz: Mit dem ersten Schuss auf das Tor gelingt das 1:0 kurz vor Ende der ersten Halbzeit.

In der Pause nimmt YB-Interimscoach Joël Magnin einen Wechsel in der Offensive vor: Cedric Itten ersetzt Ganvoula, der nach seinem Torjubel die Gelbe Karte sah und im nächsten Spiel gesperrt sein wird. Und kaum läuft das Spiel wieder, muss der FC Zürich mit einem Mann weniger auskommen. Cheikh Condé wird in der 48. Minute zuerst für ein Foul an Lauper verwarnt. Darauf applaudiert der Mittelfeldspieler, worauf Schiedsrichter Luca Cibelli ihm die zweite Gelbe Karte zeigt.

Vier Minuten bietet sich YB die Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen. Meschack Elia enteilt der Verteidigung und hat nur noch Yanick Brecher vor sich. Der FCZ-Goalie gewinnt das Duell mit dem Kongolesen. Kurz darauf ist es jedoch soweit: Joël Monteiro lanciert Itten mit einem weiten und präzisen Zuspiel, der eingewechselte Stürmer bewahrt die Ruhe und düpiert Brecher.

(Quelle:BSC Young Boys Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Ballmoos Spektakulärer Championship Group YB 2:0