Logo newsbot.ch

Blaulicht

Tragischer Bergunfall: 32-jähriger Berggänger stirbt in Musfallen

Ein 32-jähriger Berggänger verlor am Mittwoch, 1. Mai 2024, bei einem tragischen Bergunfall oberhalb des Gebiets Musfallen sein Leben, als er in unwegsamem Gelände ausrutschte und abstürzte. Die Rettungsflugwacht konnte nur noch seinen leblosen Körper bergen, nachdem er beim Überqueren eines Schneefeldes entdeckt wurde.

2024-05-02 11:00:24
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Am Mittwoch, 1. Mai 2024, ereignete sich oberhalb des Gebietes Musfallen ein tragischer Bergunfall, bei dem ein 32-jähriger Berggänger sein Leben verlor. Der Mann rutschte in unwegsamem Gelände aus, stürzte ab und konnte nur noch tot von der Rettungsflugwacht geborgen werden.

Berggänger bei Überqueren eines Schneefeldes entdeckt

Der Verunfallte wurde um 15.45 Uhr von einem Mitarbeiter der Säntisbahnen beim Überqueren eines Schneefeldes bemerkt. Als der Berggänger kurz darauf nicht mehr sichtbar war, alarmierte der Mitarbeiter umgehend die Rettungsflugwacht. Bei ihrem Suchflug entdeckte die Flugwacht den Mann in dem steilen Gelände und konnte nur noch seinen leblosen Körper bergen.

Nach ersten Erkenntnissen wird vermutet, dass der Berggänger aufgrund der Schneemassen vom Weg zum Säntis abgekommen ist. Dies führte dazu, dass er auf dem Schnee ausrutschte und über Hundert Meter in die Tiefe stürzte, wobei er sich tödliche Verletzungen zuzog.

(Quelle:Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Appenzell Tragischer Bergunfall: 32-jähriger Berggänger Musfallen