Logo newsbot.ch

Ausland

Warnung vor Fentanyl als Schneidsubstanz in beschlagnahmtem Heroin: Nationales Frühwarnsystem schlägt Alarm

Das Nationale Frühwarnsystem für Drogen (NEWS-D) hat eine Warnung herausgegeben, nachdem Fentanyl als Schneidsubstanz in einer Heroinmenge entdeckt wurde. Das NEWS-D spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Drogenhandel und hilft, die Bevölkerung vor gefährlichen Substanzen zu schützen.

Attivato il Sistema Nazionale di Allerta Precoce: trovato fentanyl come sostanza da taglio in dose di eroina
Attivato il Sistema Nazionale di Allerta Precoce: trovato fentanyl come sostanza da taglio in dose di eroina (Bild: Italienische Regierung)

2024-04-30 14:30:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Italienische Regierung

Das Nationale Frühwarnsystem für Drogen (NEWS-D), koordiniert vom Departement für Drogenpolitik (DPA), hat eine Warnung herausgegeben, nachdem das Instituto Superiore di Sanità festgestellt hatte, dass Fentanyl als Schneidsubstanz in einer vor einigen Wochen in der Perugia-Region beschlagnahmten Heroinmenge entdeckt wurde. Dies ist das erste Mal, dass dies in Italien bestätigt wurde.

Das NEWS-D, das 2009 vom DPA eingerichtet und operativ vom ISS geführt wurde, arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Zentraldirektion für Suchtdienste, einem Netzwerk von forensischen und klinisch-toxikologischen Polizeilabors sowie Giftinformationszentren, die derzeit weiter ausgebaut werden. Diese Strukturen sind in der Lage, gefährliche Ereignisse im Zusammenhang mit dem Auftreten neuer psychoaktiver Substanzen und den neuen Konsumformen klassischer Betäubungsmittel frühzeitig im gesamten Land zu erkennen.

Frühwarnsystem zur Gesundheit und Sicherheit

Das NEWS-D kann Warnmeldungen an Gesundheitsschutzbehörden und Polizeikräfte herausgeben, um die erforderlichen gesundheitspolitischen Maßnahmen zur Bewältigung von Notsituationen und zur Bekämpfung des Drogenhandels zu ermöglichen. Durch die frühzeitige Erkennung potenziell gefährlicher Entwicklungen im Drogenbereich trägt das System dazu bei, die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung zu schützen und zu gewährleisten.

Die Verwendung von Fentanyl als Schneidsubstanz in Heroin stellt eine ernsthafte Gefahr dar, da Fentanyl eine sehr starke opioidhaltige Substanz ist, die zu Überdosierungen und schwerwiegenden gesundheitlichen Komplikationen führen kann. Daher ist die schnelle Reaktion und das Informationsmanagement durch das NEWS-D von entscheidender Bedeutung, um die Verbreitung von mit Fentanyl versetzten Drogen einzudämmen und die Öffentlichkeit zu schützen.

Arbeit im Kampf gegen Drogen

Das Nationale Frühwarnsystem für Drogen spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Drogenhandel und die Verbreitung von gefährlichen Substanzen in Italien. Durch die Koordination von verschiedenen Behörden und Einrichtungen ermöglicht es eine schnelle Reaktion auf neue Bedrohungen im Drogenbereich und trägt so zur Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung bei, indem es präventive Maßnahmen ergreift und die Strafverfolgungsbehörden bei ihren Ermittlungen unterstützt.

(Quelle:Italienische Regierung Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Warnung Fentanyl Schneidsubstanz beschlagnahmtem Heroin: Nationales Frühwarnsystem schlägt Alarm